Grüne Plakette durch Dieselfilter-Nachrüstung

Grüne Plakette durch Dieselfilter-Nachrüstung Bilder

Copyright: auto.de

Immer mehr Innenstädte werden für Autos ohne „grünes Label“ an der Windschutzscheibe tabu. So verlangen ab Jahresbeginn bereits 60 deutsche Städte die grüne Plakette an der Frontscheibe. In fast 40 Städten haben dann Fahrzeuge mit einer roten Plakette keine Gültigkeit mehr.

In Berlin, Bremen, Frankfurt am Main, Hannover, Leipzig, Osnabrück und Stuttgart beispielsweise dürfen ab dem 1. Januar nur noch Fahrzeuge mit der grünen Umwelt-Plakette in den innerstädtischen Bereich. Weitere Kommunen haben eine Verschärfung ihrer Umweltzonen angekündigt. Hier empfiehlt sich eine Diesel-Filternachrüstung. Mit ihr lasse sich eine bessere Schadstoffklasse erreichen. Somit könnten auch ältere Diesel-Fahrzeuge eine grüne Plakette erhalten, empfiehlt der Verband der Automobilindustrie. Es rechne sich auch deshalb, weil mit dem 1. Januar die staatliche Förderung der Rußfilter-Nachrüstung für Diesel-Pkw, Wohnmobile und Kleintransporter bis 3,5 Tonnen wieder aufgenommen werde.

Die Bundesregierung habe dafür 30 Millionen Euro an Fördermitteln bereitgestellt. Somit werde die Nachrüstung mit einem Partikelfilter 2012 mit 330 Euro direkt bezuschusst. Mit der Gesamtsumme, so der Verband, könnten im Rahmen des Förderprogramms rund 90 000 Fahrzeuge nachgerüstet werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo