Gute Reise! Entspannt in den Urlaub – Tipp 7: Prima Klima im Auto!
Gute Reise! Entspannt in den Urlaub – Tipp 7: Prima Klima im Auto! Bilder

Copyright:

Mercedes-Benz E-Klasse: Die neu entwickelte THERMOTRONIC bietet Drei-Zonen-Wohlfühlkomfort und individuelle Klima-Stile – zum Beispiel „Diffuse“. Bilder

Copyright:

Mercedes-Benz E-Klasse: Die neu entwickelte THERMOTRONIC bietet Drei-Zonen-Wohlfühlkomfort und individuelle Klima-Stile – zum Beispiel „Diffuse“. Bilder

Copyright:

Mercedes-Benz E-Klasse: Die neu entwickelte THERMOTRONIC bietet Drei-Zonen-Wohlfühlkomfort und individuelle Klima-Stile – zum Beispiel „Diffuse“. Bilder

Copyright:

Dr. Götz Renner, Psychologe und Leiter der Abteilung Akzeptanz & Verhaltensanalyse bei Mercedes Bilder

Copyright:

Hitze im Auto ist ein Stressfaktor, stellten Wissenschaftler der DaimlerChrysler-Forschung bei Testfahrten im amerikanischen Death Valley fest, wo das Thermometer fast immer über 40 Grad Celsius anzeigt. Dort wird Auto fahren zur Strapaze, vor allem ohne Klimaanlage: Lag der Puls des Testfahrers zu Versuchsbeginn bei etwas über 85 Schlägen pro Minute gemessen, so stieg er während der 40-minütigen Tour in dem über 50 Grad heißen Auto-Innenraum kontinuierlich auf über 94 Schläge je Minute.

Sicherheitsfaktor Klimaanlage

Auch die Werte für die Muskelspannung zeigten: Der Autofahrer erlebte hohen Stress, der sich auch in den Lenkbewegungen bemerkbar machte. Ganz anders sahen die Messwerte bei eingeschalteter Klimaanlage aus. Sie kühlte den Innenraum auf 33 Grad ab und sorgte damit spürbar für Entspannung: Die Herzfrequenz des Testfahrers [foto id=“307173″ size=“small“ position=“left“]verlangsamte sich auf normale 75 Schläge pro Minute, sein der Fahrstil wurde ausgeglichener und konzentrierter. Die Klimaanlage ist so gesehen also auch ein Sicherheitsfaktor. Die klimatische Behaglichkeit im Auto wird durch viele Faktoren bestimmt: Lufttemperatur, Luftbewegung, Wärmestrahlung und Luftfeuchtigkeit sind an erster Stelle zu nennen.

Tipps für die Einstellung der Klimaanlage sind: Die seitlichen Belüftungsdüsen der Instrumententafel so einstellen, dass die Luft entlang der Seitenscheiben strömt. Die mittleren Düsen in Richtung Brust und Schoß richten. Luftzug im Bereich der Augen vermeiden. Kalte Luft nicht in den Fußraum lenken. Die Temperatur nicht zu niedrig einstellen – 20 bis 22 Grad Celsius werden von Auto-Insassen als angenehm empfunden. Am besten Türen auf, 15 Sekunden volles Gebläse, um heiße Luft aus den Klimakanälen zu blasen.

Die Tipps für diese Serie hat Dr. Götz Renner, Psychologe und Leiter der Abteilung Akzeptanz & Verhaltensanalyse bei Mercedes, in Kooperation mit unserem Publikationspartner Koch-Communications zusammengestellt. Lesen Sie nächstes Mal: Achtung, Baustelle!

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Aston Martin DBX.

Aston Martin DBX Erlkönig

zoom_photo