Händlertipp: Richtig inserieren im Internet
Händlertipp: Richtig inserieren im Internet Bilder

Copyright:

Händlertipp: Richtig inserieren im Internet Bilder

Copyright:

Händlertipp: Richtig inserieren im Internet Bilder

Copyright:

Händlertipp: Richtig inserieren im Internet Bilder

Copyright:

Händlertipp: Richtig inserieren im Internet Bilder

Copyright:

Händlertipp: Richtig inserieren im Internet Bilder

Copyright:

Der zusätzliche Verkauf über das Internet ist aus dem professionellen Neu- und Gebrauchtwagenhandel nicht mehr wegzudenken. Auch, oder besonders im World Wide Web ist der erste Eindruck entscheidend. Ihre Inserate müssen aus einer Vielzahl ähnlicher Angebote herausstechen und den potenziellen Käufer ansprechen. Mit einigen einfachen Regeln können Sie die Wahrnehmungsrate Ihrer Internet-Inserate deutlich steigern.

Der erste Eindruck

Bereits beim Erstellen des Inseratstitels sollte man sich die [foto id=“400909″ size=“small“ position=“right“]Frage stellen: Was will der Kunde wissen? Nach welchen Kriterien würde ich ein Auto suchen? Dabei hat sich bewährt, die wichtigsten Informationen über ein Fahrzeug bereits im Inseratstitel zu nennen. Nutzen Sie hierfür die volle Zeichenanzahl, die Ihnen die jeweilige Kfz-Börse zugesteht. Dabei ist unbedingt darauf zu achten, den Käufer nicht mit zu vielen Abkürzungen (wie etwa ZV für Zentralverriegelung, oder AHK für Anhängerkupplung) zu verwirren. Gängige und leicht verständliche Abkürzungen können und sollten jedoch verwendet werden, gerade wenn es sich um wichtige Kaufkriterien wie Klima(anlage), Leder(ausstattung) oder Navi(gationssystem) handelt. Unnötige Ausrufezeichen erwecken schnell einen unprofessionellen Eindruck und verschwenden Ihren kostbaren Anzeigentext.

Möglichst aussagekräftige Fotos

Viele Käufer suchen gezielt nach Inseraten mit vielen Bildern, frei nach dem Grundsatz: Was man sieht, bekommt man auch. [foto id=“400910″ size=“small“ position=“left“]Dabei ist es jedoch wichtig, das Inserat mit möglichst aussagekräftigen Fotos zu bestücken. Vermeiden Sie also verwackelte oder schlecht ausgeleuchtete Bilder. Achten Sie auf einen neutralen Hintergrund. Hierzu eignet sich eine einfarbige Wand oder auch freies Gelände. Es sollten in jedem Fall möglichst wenig Details im Hintergrund den Blick vom Fahrzeug ablenken. Auch bei den Fotos sollten Sie sich überlegen, was Sie als Käufer gerne von einem Fahrzeug sehen würden.

Nur keine Fehler machen

Grundsätzlich sollte man sich genügend Zeit zum Erstellen eines Online-Inserats nehmen. Durch übereiltes Arbeiten schleichen sich gerne Rechtschreibfehler ein. Dies wirkt unprofessionell und könnte potenzielle Käufer abschrecken. Prüfen Sie also den Text noch einmal, bevor Sie das Inserat online stellen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupé Erlkönig hat es eilig

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse Erlkönig zieht vorbei

Peugeot 208.

Der neue Peugeot 208 1.2 Puretech 100 Active stellt sich vor

zoom_photo