BMW

Happy Birthday: BMW plant Supersportler i9
Happy Birthday: BMW plant Supersportler i9 Bilder

Copyright: BMW

Da macht sich BMW vielleicht selbst das schönste Geschenk. Der Münchner Automobilhersteller plant zum hundertjährigen Firmenbestehen 2016 einen Supersportwagen. Und wie soll der heißen? Laut auto motor und sport i9. Dieses Auto soll die Tradition des legendären M1 fortsetzen.

Angetrieben wird der I9 aber nicht nur von einem Benziner, sondern auch von einem Elektromotor.Das Jubiläumsauto wird dann so etwas wie der große Bruder des i8. Eigentlich hatten sich die BMW-Strategen schon für die Modell-Bezeichnung i10 entschieden, die nutzt jedoch schon Hyundai. Deshalb ist jetzt die Bezeichnung „i9“ im Gespräch. Als Plug-in-Hybrid wird der Sportwagen von einer Kombination aus Elektromotor und Reihensechszylinder angetrieben und wird die Systemleistung von 266 kW/362 PS des i8 deutlich übertreffen. Auch der Elektromotor selbst soll stärker sein.Der i9-Sportwagen ist durch den größeren Motor natürlich schwerer als der i8, der 1 490 kg Leergewicht aufweist. Von null auf 100 km/h dürfte i9 in weniger als vier Sekunden beschleunigen, die ausgewogene Achslastverteilung von Elektromotor vorne und Verbrennungsmotor auf der Hinterachse soll für ein Höchstmaß an Sportlichkeit sorgen. So weit, so gut: Jetzt muss dieses Auto nur noch gebaut werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Renault Trafic mit neuer Optik und neuen Motoren

Renault Trafic mit neuer Optik und neuen Motoren

Mercedes-Benz CLA Shooting Brake kann bestellt werden

Mercedes-Benz CLA Shooting Brake kann bestellt werden

Mit Citroen durch die Auto-Geschichte

Mit Citroen durch die Auto-Geschichte

zoom_photo