Harley-Davidson startet ins Modelljahr 2011

Harley-Davidson startet ins Modelljahr 2011 Bilder

Copyright: auto.de

Für den Vortrieb bei der Super Low von Harley-Davidson sorgt der luftgekühlte Evolution V-Twin mit 883 ccm Hubraum und Kraftstoffeinspritzung. Bilder

Copyright: auto.de

Für entspannte Kurvencruising hat Harley-Davidson die Super Low geschaffen. Bilder

Copyright: auto.de

Zwei neue Modelle schickte Harley-Davidson für das Modelljahr 2011 ins Rennen. So erhält die Sportster-Baureihe Zuwachs in Form der neuen Super Low. Sie soll ein ausgewogenes Fahrverhalten und hohe Agilität für das entspannte Kurven-Cruising bieten. Die Sitzposition auf einem weich gepolsterten Solositz auf niedrigen 70 Zentimetern und ein neu entwickelter Lenker unterstützen eine aufrechte und entspannte Sitzhaltung.

Vortrieb der Super Low

Für den Vortrieb sorgt der luftgekühlte Evolution V-Twin mit 883 ccm Hubraum und Kraftstoffeinspritzung. Das maximale Drehmoment von knapp 75 Nm bei 3 500 U/min und einen breiten nutzbaren Drehzahlbereich sorgt für spurtstarkes Anfahren und kraftvolles Herausbeschleunigen aus Kurven. Fahrkomfort gewährt der Federweg von 54 Millimetern der hinteren Federbeine. Die SuperLow tritt mit einem schnörkellosen, auf das Wesentliche reduzierte Design auf, das von den schwarzen Fünf-Speichen-Gussräder unterstrichen wird. Das 18-Zoll-Vorderrad und das Hinterrad im 17-Zoll-Format tragen Radialreifen des Typs Michelin Scorcher 11.

Road Glide Ultra

Zu den Neulingen gehört auch die vollverkleidete Luxus-Tourenmaschine Road Glide Ultra. Sonderlackierungen und eine Vielzahl hochwertig verchromter Komponenten sollen das in nicht bezifferter limitierter Auflage angebotene Motorrad zu einem begehrten Sammlerstück machen. Ausgestattet mit einem exklusiven Audio- und Navigationssystem sowie mit einer [foto id=“311830″ size=“small“ position=“right“]reisetauglichen Touring-Sitzbank wird das Reisemotorrad vom kraftvollen Screamin‘ Eagle Twin Cam 110 angetrieben. Aus den 1 803 ccm Hubraum schöpft die Harley ein maximales Drehmoment von 156 Nm bei 4 000 U/min.

Die Basis der Road Glide Ultra bildet der Touring Chassis, ein torsionssteifer Zentralrohrrahmen mit Zweiarmschwinge, der Langstreckenkomfort und gutes Handling miteinander verbindet. Das leichte Einlenkverhalten soll durch die Dunlop Multi-Tread Bereifung unterstützt werden. Neben dem Doppelscheinwerfer sind auch die Instrumente im Cockpit in die Verkleidung integriert. Belüftete Beinschilde sorgen für zusätzlichen Windschutz. Serienmäßig ist das Bike mit ABS und einer Geschwindigkeitsregelanlage ausgestattet.

Weitere Veränderungen bei Harley

Neben den Neuheiten gibt es weitere Veränderungen bei Harley. So sind alle Softail Modelle mit Ausnahme der Cross Bones ab dem Modelljahr 2011 serienmäßig mit ABS ausgestattet. Neue praxisgerechte Lenkerarmaturen bieten zusätzliche Funktionen und sorgen für ein aufgeräumtes Design. Darüber hinaus wurden einige der insgesamt 27 Modelle der US-Bike-Schmiede im Detail überarbeitet und nach längerer Pause gibt es auch wieder eine Softail Deluxe. Zudem ist wieder die Electra Glide Classic erhältlich. Wie ihre Schwestertypen Electra Glide Ultra Limited und Street Glide verfügt sie serienmäßig über den Twin Cam 103 Motor.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mitsubishi l200

Neuer Mitsubishi L200 Pick-up erspäht

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

zoom_photo