Toyota

Head-up-Display beim Toyota Prius bringt mehr Sicherheit
Head-up-Display beim Toyota Prius bringt mehr Sicherheit Bilder

Copyright: auto.de

Der Toyota Prius ist das erfolgreichste Hybridfahrzeug der Welt und wird vor allem wegen seiner ebenso sparsamen wie fortschrittlichen Antriebstechnologie gekauft. Aber der Prius der dritten Generation hat mehr zu bieten als einen Normverbrauch von 3,9 Litern auf 100 Kilometern. Auch bei der Komfortausstattung hat er vieles zu bieten.

So verfügt der Prius beispielsweise serienmäßig über ein Head-up-Display in der Windschutzscheibe. Das ermöglicht dem Fahrer die wesentlichen Informationen wie Geschwindigkeit oder Navigationshinweise immer im Blick zu haben. Seine Augen müssen sich dadurch nicht ständig von Fern- auf Nahsicht und umgekehrt umstellen.

Darüber hinaus erlauben die ins Lenkrad integrierten Touch Tracer die Bedienung wesentlicher Funktionen, ohne den Blick von der Fahrbahn abzuwenden oder die Hände vom Lenkrad zu nehmen. Sobald der Fahrer die Oberfläche des Bedienelements berührt, wird in der Instrumenteneinheit automatisch die Anzeige der entsprechenden Bedienfunktion eingeblendet. Der Fahrer kann wahlweise das Audiosystem, die Klimaautomatik oder den Eco Drive Monitor anwählen und bedienen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

zoom_photo