Heute mal Einrad statt Zwei- oder Vierrad gefällig? Das Solowheel
Heute mal Einrad statt Zwei- oder Vierrad gefällig? Bilder

Copyright: auto.de

Autofahren ist dir in der Stadt zu stressig? Fahrradfahren zu altmodisch? Und zu Fuß gehen erregt einfach keine Aufmerksamkeit? Da hätten wir hier die perfekte Lösung für dich: Das Solowheel, ein elektrisch angetriebenes Einrad. Das ist praktisch so klein, dass es in jede Tasche passt!

Angetrieben von einem 1000-Watt-Motor mit Lithium-Ionen-Batterien schafft das kleine Einrad lockere 20 km/h und ist damit zumindest um Einiges schneller als der gehetze Gang durch Fußgängerzonen und Co. Durch die Verlagerung von Gewicht kann das kleine Solowheel genau wie das Segway gesteuert sowie beschleunigt werden. Um den kleinen Flitzer dann wieder abzubremsen, muss man sich lediglich nach hinten lehnen. 

Segway to go

Besonders praktisch ist das kleine Gefährt vor allem zum Mitnehmen – es ist nicht nur deutlich kleiner als ein Segway, sondern mit lediglich 10 kg Gewicht auch noch sehr leicht. Dank eines Tragegriffs lässt es sich deswegen bequemn durch die Gegend tragen, wenn es nicht gerade im Gebrauch ist und beispielsweise unauffällig unter dem Bürotisch verstauen. So praktisch das Ding auch ist, es ist leider doch recht preisintensiv – mit 1130 Euro Kaufpreis stellt das Solowheel dann doch eine recht preisintensive Varianter zum zu Fuß gehen dar. Wer trotzdem über einen Kauf nachdenkt, kann sich auf der Homepage des Herstellers Inventist näher informieren. 

Hier das Ganze in bewegten Bildern:

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo