High-Tech von heute in Los Angeles

High-Tech von heute in Los Angeles Bilder

Copyright: auto.de

Die Los Angeles Auto Show (18. bis 27. November) bemüht sich um ein schärferes Profil. Sie will zur wichtigsten Autoausstellung für technische Innovationen werden. Deshalb bietet sie in der westlichen Welt für die Autohersteller und -zulieferer die beste Bühne zur herbstlichen Präsentation für Zukunftstechnologien.

Dazu zählen vor allem fortschrittliche Sicherheitssysteme, die nicht nur die Schwere des Unfalls vermindern, sondern diesen überhaupt vermeiden sollen. Intelligente Technologien arbeiten zum Beispiel mit Warnungen für den Fahrer über Radar oder kameragestützte Sensoren, die Kollisionen mit Assistenzsystemen vom Spurhalten bis zur Vollbremsung künftig im besten Fall ausschließen können.

Lenkbewegungen und Augenreaktionen der Fahrer werden permanent überwacht, um dessen Ermüdungsgrad zu ermitteln. Mit besserer Spracherkennung arbeiten neuartige Infotainmemt-Systeme, die auf der Automesse erstmals vorgestellt werden. Die bereits zum Alltag gehörenden Navigationssysteme werden für die Standorterkennung eines Fahrzeugs präziser abgestimmt und sie halten künftig immer mehr Informationen bereit. So zeigt zum Beispiel ein System in einem bestimmten Umkreis die Tankstelle mit den niedrigsten Benzinpreisen oder das Restaurant mit dem vitaminreichsten Salatteller. Die Auto Show in Los Angeles profitiert bei ihrem Aufstieg zu einer der wichtigsten Automessen auch von ihrer direkten Nähe zu zahlreichen Entwicklungsstandorten und Designstudios der Autoindustrie in Kalifornien.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo