Höhere Rohstoffpreise zwingen Conti zur Preisanpassung
Höhere Rohstoffpreise zwingen Conti zur Preisanpassung Bilder

Copyright: auto.de

Angesichts deutlich gestiegener Preise für die wichtigsten Rohstoffe in der Pkw-Reifenproduktion wird Continental ab 1. Juni 2010 die Listenpreise für Sommer- und Winterreifen anheben.

Beispielsweise haben sich die Preise für Naturkautschuk mehr als verdoppelt und für Öl um rund 80 Prozent gegenüber dem Vorjahr verteuert. Diese Rohstoffe sind zu einem guten Teil Grundlage für die Reifenherstellung – auch wenn Conti mit Nachdruck daran arbeitet, vor allem fossile Rohstoffe durch Alternativen zu ersetzen.

Die Listenpreise für Sommerreifen werden durchschnittlich um drei, die Preise für Winterreifen um rund fünf Prozent angehoben. Somit soll zumindest ein Teil der deutlich gestiegenen Rohstoffpreise ausgeglichen werden. Die Preisanhebung gilt für die Marken Continental, Uniroyal, Semperit und Barum. „Wir bereiten derzeit europaweit die Umsetzung dieser Preiserhöhung vor. Sie gilt daher in der gleichen Höhe auch für unsere anderen Reifenmarken“, erklärte Dr. Hartmut Wöhler, Marketing- und Vertriebsleiter für das Pkw-Reifen-Ersatzgeschäft in Europa und Afrika.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

zoom_photo