Hörschaden durch Straßenlärm
Hörschaden durch Straßenlärm Bilder

Copyright: auto.de

Straßenlärm ist gesundheitsschädlich. Neben Herz-Kreislauf-Problemen können die von Autos und Zügen verursachten Geräusche aber auch zu Hörschäden führen. Nach Angaben der Techniker Krankenkasse hat die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die ein Hörgerät brauchen, von 2006 bis 2010 um 26 Prozent zugenommen.

Während im Jahr 2006 nur 50 von 1 000 der versicherten Kinder bis 18 Jahre ein Hörgerät verschrieben bekamen, waren es im vergangenen Jahr 63 von 1 000 nicht volljähriger Versicherungsnehmern gewesen.

Die Lärmbelästigung hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen“, erklärt Sabine Hilker, Fachbereichsleiterin Hilfsmittel bei der Krankenkasse. „Schon Kleinkinder sind heutzutage lauten Geräuschen wie zum Beispiel dem Straßenverkehr oder dem Fernseher ausgesetzt.“

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

zoom_photo