Neuerscheinung

Honda Civic 1.6 i-DTEC kommt in den Handel
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Honda

Honda führt den fünftürigen Civic 1.6 i-DTEC mit dem überarbeiteten 120 PS starken Dieselaggregat auf dem deutschen Markt ein. Der Motor liefert ein maximales Drehmoment von 300 Newtonmetern bei 2000 Umdrehungen in der Minute und beschleunigt den Wagen in 9,8 Sekunden von null auf 100 km/h. Der Civic mit 1,6-Liter-Dieselmotor verfügt über einen NOx-Speicherkatalysator und erfüllt die Abgasnorm Euro 6d-Tempt.Der Preis für die Einstiegsversion beträgt 21 390 Euro. Lieferbar sind fünf Ausstattungsvarianten. Im Mai folgt die Limousine 1.6 i-DTEC. Ab Mitte des Jahres steht dann auch ein Neun-Gang-Automatikgetriebe für beide Karosserieversionen zur Verfügung.

Vier Ausstattungsvarianten für den Honda Civic 1.6 i-DTEC

Die Einstiegsvariante „S“ verfügt unter anderem über Fahrlichtautomatik, adaptive Geschwindigkeitsregelung und das Sicherheitspaket Honda Sensing. Die Modellvariante „Comfort“ ist darüber hinaus mit beheizten Vordersitzen, beheizten Außenspiegeln, einem Audiosystem mit acht Lautsprechern, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und Klimaautomatik ausgestattet. In der „Elegance“-Variante gibt es das Infotainmentsystem Honda Connect, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Parksensoren vorne und hinten, Rückfahrkamera und Zwei-Zonen-Klimatisierungsautomatik.

Der Civic „Executive“ wartet mit LED-Frontscheinwerfereinheiten, schlüssellosem Zugang und Motorstart, elektrisch kippbarem Panorama-Schiebedach sowie Premium-Audiosystem (elf Lautsprecher mit 465 Watt Leistung) auf. Der Executive ist zudem mit dem „Dynamic Damper Control“-System ausgestattet. Zusätzlich sind in der Top-Version „Executive Premium“ eine Lederausstattung, beheizbare Sitze hinten sowie eine kabellose Ladestation verfügbar.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche 911 GT3.

Porsche 911 GT3 Erlkönig schießt durch die Kurve

McLaren plant einen „Open Cockpit“-Roadster.

McLaren baut 399 puristische Roadster

Opel GT (1968–1973).

Sportliche Opel mit Prominenz auf Taunus-Tour

zoom_photo