Honda hat wieder eine Supermoto

Honda hat wieder eine Supermoto Bilder

Copyright: hersteller

Honda hat wieder eine Supermoto Bilder

Copyright: hersteller

Honda hat wieder eine Supermoto Bilder

Copyright: hersteller

Honda hat wieder eine Supermoto Bilder

Copyright: hersteller

Honda hat wieder eine Supermoto Bilder

Copyright: hersteller

Honda hat wieder eine Supermoto Bilder

Copyright: hersteller

Honda hat wieder eine Supermoto Bilder

Copyright: hersteller

Nach der sehr fahraktiven, aber wenig erfolgreichen FMX 500 hatte Honda jahrelang keine Supermoto im Programm. Das ändert sich nun, aber eine ganze Hubraumklasse tiefer. Aus der kleinen Enduro CRF 250 L haben die Japaner die CRF 250 M abgeleitet.

Sie unterscheidet sich durch die 17-Zoll-Felgen, Straßenbereifung und die durch die kürzeren und strafferen Federwege zwei Zentimeter niedrigere Sitzhöhe.

Der Ein-Zylinder-Motor blieb mit 17 kW / 23 PS bei 8500 Umdrehungen in der Minute unangetastet. Die 146 Kilogramm schwere Maschine ist rund 125 km/h schnell. Lieferbar ist die CRF 250 M in Schwarz mit goldenen Felgen und in Rot mit schwarzen Grafiken. Sie kostet 4955 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Aston Martin DBX

Praxistest Aston Martin DBX: Extravaganz für die SUV-Welt

Lexus LX 600

Lexus LX 600: Der Über-Land-Cruiser

zoom_photo