Kabelos

Hyundai arbeitet an automatischem Parken und Laden
Hyundai arbeitet an einem System, das automatisches Parken und Laden von Elektrofahrzeugen kombiniert. Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Hyundai

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Hyundai

Immer mehr Elektrofahrzeuge müssen sich in Zukunft öffentliche Ladestationen teilen. Um Wartezeiten zu vermeiden, entwickelt Hyundai derzeit das Automated Valet Parking System (AVPS). Es kombiniert das vollautomatische Parken und kabelloses Laden von Elektrofahrzeugen.

AVPS parkt  vollautomatisch an freier drahtlosen Ladestation ein

Wenn die Batterie vollständig geladen ist, rangiert AVPS das Fahrzeug automatisch in eine andere freie Parklücke. So kann das nächste Elektrofahrzeug die Ladestation nutzen. Wenn der Fahrer seinen Wagen per Smartphone ordert, kehrt es autonom zum Standort des Fahrers zurück.

Dabei kommunizieren Elektrofahrzeug, Parkeinrichtung, Ladesystem und die Smartphone-App kontinuierlich miteinander. Die Parkeinrichtung sendet den Standort von leeren Parkplätzen und Ladestationen, während das Ladesystem den Ladezustand der Fahrzeugbatterie in Echtzeit aktualisiert.

Hyundai will ab 2021 in verschiedenen Städten autonomes Fahren ermöglichen. Das Automated Valet Parking System (AVPS) ist mit der Einführung autonomer Fahrzeugs der Stufe 4 für 2025 vorgesehen. 2030 will Hyundai die ersten vollständig autonomen Fahrzeuge auf den Markt bringen.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Hyundai

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M3

BMW M3 und M4: Die bissige Ikone lebt weiter

Opel Mokka

Opel Mokka: Kürzer, leichter, elektrischer

BMW X3

BMW X3 erhält Facelift: Aufgefrischt fürs neue Modelljahr

zoom_photo