Hyundai

Hyundai macht in der Unterhaltung mobil

Hyundai macht in der Unterhaltung mobil Bilder

Copyright: auto.de

Hyundai ist der erste koreanische Hersteller, der GENIVI, einem Branchenverband der Automobil- und Unterhaltungselektronikindustrie, beigetreten ist.

Damit vergrößert der koreanische Autokonzern den Kreis der OEM-Mitglieder in der Alliance auf sechs. Ziel der GENIVI Alliance ist die Entwicklung und Einführung einer offenen Referenzplattform für Infotainment in Fahrzeugen (IVI – In-Vehicle Infotainment).

Hauptmitglieder wie Hyundai haben die Möglichkeit, an Fachversammlungen und Arbeitsgruppen teilzunehmen, um bei der Orientierung der Alliance Plattform in technischen und Marketingfragen mitzubestimmen. Der Beitritt Hyundais ist für GENIVI vor allem vor dem Hintergrund von Bedeutung, dass sich die Alliance um eine ständige Ausbreitung nach Asien bemüht. Insgesamt zählt der Verband gegenwärtig 75 Mitglieder, einschließlich sechs OEMs, wichtigen First-Tier-Lieferanten und den meisten Halbleiter-Anbietern auf dem IVI-Markt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

mercedes g-klasse

Mercedes-Benz G-Klasse Facelift fotografiert

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

zoom_photo