Jaguar

IAA 2009: Jaguar – Premiere für das neue Flaggschiff
IAA 2009: Jaguar - Premiere für das neue Flaggschiff Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Jaguar Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Jaguar Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Jaguar Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Jaguar Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Jaguar Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Jaguar Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Jaguar Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Jaguar Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Jaguar Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Jaguar Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Jaguar Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: IAA 2009: Jaguar Bilder

Copyright: auto.de

Die Linie des „neuen Jaguar“ ist nun auch beim Spitzenmodell angekommen: Ein Mercedes hat einen unverwechselbaren Grill, ein BMW die typische Niere an der Front, und ein Jaguar hatte neben einer Front, wie wir sie seit Jahrzehnten in verschiedenen, aber sich stets ähnelnden Varianten kannten, jenen so charakteristischen Hüftschwung in der Karosserielinie.


Eine Optik, an die man sich gewöhnt hatte. Geht eine Marke dann neue Wege, reagiert das Publikum verunsichert. Das war so, als Jaguar mit dem XF ein völlig neues Design brachte und dann auch der XK eine neue Optik zeigte. Und das setzt sich nun fort mit dem neuen XJ, dessen neueste Generation sich auf der IAA 2009 nun erstmals dem breiten Publikum präsentiert.

Der neue XJ ist mit seiner völlig neuen Front, den durchgehenden Seitenlinien und dem ebenfalls ganz neuen Heck auf den ersten Blick ein faszinierendes Auto. Traditionalisten werden sich schwer tun mit der Tatsache, dass die neue Designsprache der einst so typisch britischen Luxusmarke nun auch beim Flaggschiff angekommen ist.[foto id=“103877″ size=“small“ position=“right“] Doch die Reaktion des Publikums beim kleineren XF scheint zu bestätigen, dass der „neue Jaguar“ von den Kunden akzeptiert wird “ mehr noch, es Jaguar nämlich damit gelang, sich ganz neuen Kundenkreisen zu öffnen, für die ein Jaguar bislang keine Option war.

Und da man über die inneren Qualitäten der Jaguar-Modelle und ihre überzeugenden Fahreigenschaften nicht diskutieren muss, wird man die Tränen derer, die ihrem gewohnten Jaguar nachweinen, gerne akzeptieren, wenn sich dafür umso mehr neue Käufer für den „neuen Jaguar“ begeistern. Den kann man als nunmehr achte XJ-Generation für Preise ab 76.900 Euro ab sofort bestellen “ ausgeliefert wird ab nächstem Frühjahr.

Übrigens: In den drei preiswertesten XJ-Versionen schlägt ein Dieselherz “ für Jaguar-Traditionalisten war das noch vor gut einem Jahrzehnt undenkbar. Heute kann man Jaguar nur gratulieren, sich damals für den Diesel entschieden zu haben. Denn die Widerstände gegen ihn erwiesen sich letztlich nur als Vorurteile. Vielleicht ist das mit den Widerständen gegen die neue Jaguar-Optik ja ähnlich.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Volkswagen Touareg 4.0 V8 TDI

Volkswagen Touareg V8 TDI: Ist der Ruf erst ruiniert,…

Audi TT RS 40 Jahre Quattro.

Audi TT RS bekommt eine Jubi-Edition

zoom_photo