Land Rover

IAA 2013: Neuer Range Rover im Startech-Breitbau

IAA 2013: Neuer Range Rover im Startech-Breitbau Bilder

Copyright: Startech

Neuer Range Rover im Startech-Breitbau Bilder

Copyright: Startech

Neuer Range Rover im Startech-Breitbau Bilder

Copyright: Startech

Neuer Range Rover im Startech-Breitbau Bilder

Copyright: Startech

„Größer, schneller, breiter“ lautet das Motto der Startech Widebody Version des neuen Range Rover. Die Breitversion feiert ihre Weltpremiere auf der IAA (12. bis 22. September) in Frankfurt.

Für den bulligen Auftritt des englischen Allrad-SUV sorgen die Frontschürze mit seitlichen Luftführungen sowie die Kotflügelverbreiterungen über den Radhäusern. Sie schaffen Platz für 23-Zoll-Schmiederäder in der Größe 11Jx23 und Hochleistungsreifen der Dimension 305/30 R 23.[foto id=“481701″ size=“small“ position=“left“]

Ein weiteres Plus an Fahrdynamik bietet die Leistungssteigerung für alle Range Rover mit V6-Dieselmotor und drei Liter Hubraum. Das Triebwerk leistet statt der serienmäßigen 190 kW/258 PS jetzt 221 kW/300 PS bei 4 000/min. Gleichzeitig wächst das maximale Drehmoment von serienmäßigen 600 Nm auf 685 Nm, die bereits ab 1 950/min zur Verfügung stehen. Der veredelte Range Rover erreicht jetzt Tempo 100 nach 7,3 Sekunden und schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h. Neben der Karosserieverbreiterung fertigt die Brabus-Tochter Startech komplett neu gestaltete Interieurs in der hauseigenen Sattlerei in Handarbeit an.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo