IAA Gewinnspiel Teil 3 – Heute: Carlsson SLK 340 Judd

IAA Gewinnspiel Teil 3 - Heute: Bilder

Copyright: auto.de

IAA Gewinnspiel Teil 3 - Heute: Bilder

Copyright: auto.de

Auch heute haben wir wieder einen „Need for Speed Rivals“-Favoriten im Programm, den ein Gewinner unseres IAA-Gewinnspiels auf der Frankfurter Automobilmesse ausfindig gemacht hat…

Videospiele-Hersteller gestalten ihre Spiele immer authentischer, sowohl hinsichtlich der Optik, als auch der Bedienung. Auto-Spiele sind heutzutage so gut gemacht, dass echtes Fahr-Feeling aufkommt. Reale Modelle werden grafisch nahezu perfekt nachgeahmt und das Fahrgefühl wird den Modellen auch direkt nachempfunden. Doch wenn man einmal so einen Racer in echt vor einem stehen hat, dann ist das sicherlich nochmal ein ganz anderes Gefühl! Dann steht man vor einem von Carlsson getunten SLK 340 Judd, und muss sicherlich schon ein bisschen Schmunzeln (vor Freude). Gewinner Fabian hat den Racer auf der IAA Frankfurt aufgespührt und für uns fotografiert. Und hier die Gründe, warum er den Benz für „Need for Speed Rivals“ wählen würde:

Carlsson SLK 340 Judd[foto id=“484658″ size=“small“ position=“right“]

Auf der Basis eines Mercedes SLK hat Carlsson einen Supersportwagen gemacht. Dieser SLK ist ein Traum für jeden Racer. Schnell, wendig und wie aus deutschen Produktionen gewohnt, präzise mit den besten Teilen verarbeitet. Der V8-Motor von Judd leistet 610PS aus den 3,4 Litern Hubraum, was 440Nm Drehmoment auf der Straße bedeuten. Durch seine bullige Art und den großen Heckspoiler macht er jedem Angst, wenn er im Rückspiegel auftaucht und an einem vorbeischießt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo