Im Reigen der Weltstädte hat London nach wie vor seinen wichtigen Platz
Im Reigen der Weltstädte hat London nach wie vor seinen wichtigen Platz Bilder

Copyright:

Auf historischen Spuren: Direkt ins Londoner Parlamentsviertel. Bilder

Copyright:

Very british: Doppeldecker-Bus und Taxi im Zentrum. Bilder

Copyright:

Wie ein außerirdisches Flugobjekt aus dem All: Millennium Dome. Bilder

Copyright:

Schon früh eine Lebensader Londons: Schiffsverkehr auf der Themse. Bilder

Copyright:

Berühmter Glockenturm: Big Ben bei den Parlamentsgebäuden. Bilder

Copyright:

Am Ende des Hafens: London- oder Tower-Bridge. Bilder

Copyright:

London – Sie darf bei einer Auflistung der weltweit wichtigsten Städte natürlich nicht fehlen: London. Wir waren im Rahmen unserer Citytrips zuletzt zu einem kurzen Abstecher wieder dort.

Geschäftiges Zentrum

Wir sind im Zentrum, dem nicht einmal drei Quadratkilometer großen innersten Teil und dem wohl geschäftigsten etwa mit Bank von England, Börse, Rathaus, königlichem Opernhaus Covent Garden und St.-Pauls-Kathedrale. Im Südosten, wo wir uns in Höhe des Hafenendes einquartieren, haben wir direkten Blick auf den Tower – erst Residenz der englischen Könige, dann Gefängnis, heute Museum – samt Bridge.

Royals und Regierende

Wir bummeln zum Regierungsviertel im Südwesten und Westen. Der königliche Palast Buckingham Palace, Downing- und Regent Street, Trafalgar Square mit Nelsonsäule, Westminster Abbey als Krönungs- und Begräbnisstätte der Könige von England sowie die Parlamentsgebäude mit dem berühmten Glockenturm Big Ben gehören dazu. Östlich der City befinden sich die Hafenanlagen, die mittlerweile zu Büro- und Appartementhäusern umgestaltet worden sind oder modernster Architektur weichen mussten. [foto id=“514542″ size=“small“ position=“right“]Zum Beispiel Canary Wharf oder Millennium Dome, auch die Sternwarte von Greenwich findet sich dort. Damals noch im benachbarten Westminister Als keltische oder römische Gründung wird London 604 nach Christus erstmals urkundlich als Lundenevic oder Londinium erwähnt. So geben es jedenfalls einschlägige Quellen wie das Internetlexikon Wikipedia wieder. Sitz der englischen Herrscher ist demnach nicht immer London, sondern das damals noch benachbarte Westminster gewesen. London selbst gerät, was wenige wissen, häufig in Opposition zur Krone, bildet die Hauptstütze des Parlaments während der Bürgerkriege Mitte des 17. Jahrhunderts. Heute ist London Sitz von Regierung und Parlament.

Die Queen und der Kommunist

Wer sich mit dieser Stadt beschäftigt, erfährt zwangsläufig mehr auch über historische Londoner Geschichte(n) in einer Ära der Gegensätze. Zum Beispiel über Queen Victoria und Karl Marx, die als Zeitgenossen unterschiedlicher kaum sein konnten. Beide aber hatten großen Einfluss auf ihre Zeit und die danach. Die eine ganz oben in der Hierarchie, der andere intellektuell und nahezu ständig in Geldsorgen. Victoria (1819-1901), Königin von Großbritannien und Irland, später Kaiserin von Indien, war eine der mächtigsten Frauen der Geschichte. Karl Marx (1818-1883), mit 23 Jahren schon Doktor der Philosophie und Exilant in London, gilt als geistiger Vater des Kommunistischen Manifests.

Marx-Grab auf Highgate-Friedhof

Auf seinem Grabstein auf Londons Highgate-Friedhof steht: „Proletarier aller Länder vereinigt Euch“. Der Spruch stammt aus seiner Feder.[foto id=“514543″ size=“small“ position=“left“]

Info London

Die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs von Großbritannien liegt rund 75 Kilometer entfernt vor der Mündung der Themse in die Nordsee. Sie wird von der fast 1600 Quadratkilometer großen Grafschaft Greater London gebildet, zählt zumindest im engeren Bereich rund acht Millionen Einwohner, ist auf Verwaltungsebene in über 30 Bezirke, sogenannte Boroughs, aufgeteilt. London, das 2012 zum dritten Mal nach 1908 und 1948 die Olympischen Sommerspiele ausgetragen hat, gilt wirtschaftlich als eines der bedeutendsten Handelszentren der Welt und ist internationales Finanzzentrum mit über 500 ausländischen Banken.

Service Auto

Ganz wichtig: In Großbritannien herrscht Linksverkehr! In Ortschaften sind 30 Meilen pro Stunden erlaubt, was etwas weniger als Tempo 50 entspricht, auf Landstraßen 60 Meilen, also unter Tempo 100, auf Schnellstraßen und Autobahnen 70 Meilen, also knapp über Tempo 100. Die Fährüberfahrt von Calais nach Dover dauert etwa 90, die Fahrt durch den Eurotunnel nach Folkstone nur etwa 35 Minuten. London verfügt als großer Verkehrsknotenpunkt über einen Seehafen, Heathrow ist größter Airport Europas, hinzu kommen Gatwick, der City Airport und Stansted. U-Bahnen bewältigen einen großen Teil des Verkehrs in der Innenstadt. Ein Autobahnring entlastet sie vom Transitverkehr – mehr oder weniger. /Fotos: Koch

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Toyota Yaris Hybrid.

Toyota Yaris Hybrid: Neue Plattform mit neuer Technik

zoom_photo