Interview mit Toni Gardemeister: Eine praktisch unbeschreibliche Atmosphäre

Interview mit Toni Gardemeister: Eine praktisch unbeschreibliche Atmosphäre Bilder

Copyright: auto.de

(motorsport-magazin.com) Wie würdest du dich in zwei Sätzen beschreiben?
Ich bin ein sehr ruhiger, stiller und schüchterner Mensch, aber manchmal bin ich auch das Gegenteil.

Was ist dein Lieblingsplatz im Haus (das Interview fand in Gardemeisters Sommerhaus in Valkeala in Finnland statt)?
Da ich hier während des Sommers bin, ist mein Lieblingslatz der Wintergarten. Es ist warm und angenehm und du fühlst dich, als ob du draußen wärst.

Wer ist die wichtigste Person in deinem Leben?
Meine Freundin Mia.

Welche Gegend magst du am Liebsten?
Meine Lieblingsgegend ist der Norden Finnlands während des Winters. Es ist absolut ruhig und du kannst die ganzen verschiedenen Tiere hören. Die Atmosphäre ist praktisch unbeschreiblich.

Was ist der größte Unterschied zwischen dem WRC Piloten und dem privaten Toni Gardemeister?
Wenn ich nicht im Auto sitze, denke ich überhaupt nicht an die Rallye. Ich konzentriere mich auf andere Dinge und lebe einfach nur ein normales Leben.

Wo siehst du dich in fünf Jahren?
In fünf Jahren werde ich in der WRC unter den besten Drei liegen und sehr nah am Titel sein, und wir werden einige gute Resultate für Suzuki erzielt haben.

Nach dem eigentlichen Interview äußerte sich Gardemeister dann zu seinen Hobbies:
Meine Hobbies sind mit meinem Hund spazieren zu gehen und in meinem BMW M3 F zu fahren.

Toni Gardemeister über seinen BMW…
Ich habe mit diesem Auto an drei Rallyes teilgenommen und sie alle mit diesem Auto gewonnen. Ich habe das Auto 2004 in Italien gekauft, nach Finnland gefahren und neuaufgebaut. Ich habe mehrere hundert Stunden in dieses Auto gesteckt. Einige Teile warten immer noch auf ihren Anbau. Ich werde garantiert einen Teil meiner Sommerferien damit verbringen. Zur Zeit hat es eine 3 Liter Maschine mit 295 PS, aber bis zu 400 PS sind möglich.

…über seine Hunde…
Meine Hunde Rollo, Pummi und Tico machen wirklich Spaß. Aber ich muss immer einzeln mit ihnen rausgehen. Pummi und Tico kommen sehr gut miteinander aus, aber Rollo hasst andere Hunde.

und über seine Trainingsstrecke:
Die Strecke durch die Wälder, die ich heutzutage für mein Training benutze, müssten eine Rallye Strecke sein. Tatsächlich bestritt ich hier meine erste Sonderprüfung bei der ersten Rallye an der ich teilnahm. Das war im Jahr 1993 in einem Opel Ascona.

Am Ende sprach Gardemeister noch über seine spezielle Beziehung zu der Region Valkeala, dem Ort seiner Sommerresidenz:
Ich wurde ungefähr 20 km entfernt von hier geboren. Es war einer der Strände, der am dichtesten an meiner Heimatstadt lag, also war ich hier oft mit meinen Eltern. Als ich älter wurde, kam ich erst mit dem Fahrrad und später mit einem kleinen Motorrad. Ich war hier auch zu Barbecues, was in Finnland etwas sehr Übliches ist. Sobald die ersten warmen Sommertage anbrechen, holt jeder seinen Grill raus. Am Wochenende sind normalerweise die meisten Menschen draußen und grillen irgendwo irgendwas .

adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Hyundai Staria 2.2 CRDi: Captain Future in voller Montur

Praxistest Hyundai Staria 2.2 CRDi: Captain Future in voller Montur

Der Toyota Yaris kommt als Mazda2 Hybrid

Der Toyota Yaris kommt als Mazda2 Hybrid

Porsche Vision Gran Turismo

Nur für die virtuelle Rennwelt: Porsche Vision Gran Turismo

zoom_photo