Cadillac Allante’

Investment Tipp: Cadillac Allante’ – Einmal um die Welt
1993 Cadillac Allante Convertible Bilder

Copyright: GM

1989 Cadillac Allante Bilder

Copyright: GM

1989 Cadillac Allante Bilder

Copyright: GM

1987 Cadillac Allante Bilder

Copyright: GM

Einen Roadster der besonderen Art präsentierte Cadillac 1987 mit dem Allante’. Das von Pininfarina gezeichnete Cabriolet sollte zwei Jahre vor dem Debüt des Mercedes SL R 129 vor allem die amerikanische Kundschaft auf die zackige Designlinie der Zukunft einstimmen. Mit einem quer im Bug montiertem V8 32 Ventiler samt schlurfiger Viergang Automatik konnte der Allante zwar in Sachen Fahrdynamik keine Preise gewinnen, doch darum ging es auf den tempolimitierten Straßen von Malibu ja auch nicht. Der Frontantrieb machte aus dem mit zahlreichen Luxusacessoires ausgestatteten Allante ein gutmütiges Cruising Mobil für die Golden Girls vom Sunshine State.

Nachschlag beim Motor ab Baujahr 1989

Nach dem Anfangs noch ein etwas schwächlicher V8 im Bug säuselte, kam im Jahr 1989 der Nachschlag. 0,4 Liter zusätzlicher Hubraum und 203 PS lagen nun an den Vorderrädern an; mehr gab es nur noch gegen Ende der Produktion mit Einführung des „NorthStar“ Motors, mit dem der Allante’ auch in Europa zu einer ernstzunehmenden Alternative wurde. Das der Caddy bei Auslieferung in der alten Welt bereits zum zweiten Mal die Reise über den großen Teich antrat, lag in den Produktionsbedingungen begründet.
1989 Cadillac Allante

Copyright: GM

Blechkleid nach italienischer Couture

Für die Karosserie hatte sich GM nämlich Pininfarina als Partner ausgesucht. Die Folge: Eine Luftbrücke zwischen Detroit und Italien via eines speziell umgebauten Lufthansa Jumbos. Eine Logistikkette, deren Kosten dem Allante’ schließlich zum Verhängnis wurde. Nach 21.430 Fahrzeugen stellte Cadillac 1993 die Produktion des Autos ein. Sein hoher Preis, das kaum vorhandene Händlernetz sowie das fehlende Image sorgten in Deutschland für einen schnellen Niedergang der ausgelieferten Exemplare. Viele Allante’ gammelten jahrelang mit kaum nennenswerten Laufleistungen auf irgendwelchen Hinterhöfen vor sich hin.

Zuverlässige Technik und sein zeitloses Äußeres finden immer mehr Anhänger

Doch ihre Zeit scheint gekommen und vermehrt finden Freunde der 80er Jahre Trash Kultur Gefallen an dem eckigen Allante’. Seine zuverlässige Technik und sein zeitloses Äußeres machen ihn auch heute noch zu einem interessanten Every Day Cruiser. Derzeit rangieren die Preise für klassische Rentnermodelle mit wenig Kilometern noch unterhalb der 10.000 Euro Schwelle. Doch in nicht allzu ferner Zeit dürfte damit Schluß sein, weshalb der Kauf des Allante’ nicht nur für Ami Fans zu einer lohnenden Investition werden könnte.

Modell: Cadillac Allante’

Leistung: Ottomotoren: 4,1 – 4,6 Liter (170–299 PS)
Bauzeit: Juni 1987 – Mitte 1993
Stückzahl: 21.430 Stück
Empfehlung: Späte Modelle mit dem NorthStar Motor genießen den Vorzug. Bei Ihnen ist der Schuß Dynamik an Bord, den die Optik verspricht.
Bloß nicht: Restaurationsobjekte in die Wahl ziehen – es lohnt nicht und die Teileversorgung ist schlecht.
Reparaturrücklage: 3.000 Euro reichen aus, denn der Allante’ ist robust. Eine gute Internetleitung und Englischkenntnisse sind vorteilhaft, denn viele Teile gibt es in den USA besser und billiger, als beim deutschen GM-Händler
 Wertprognose: Egal, ob früher oder später Allante’, das Modell kommt langsam, aber es kommt. Nirgendwo erhält man soviel American way of Drive gepaart mit europäischem Design. Eine Mischung, die ihn langsam in den fünfstelligen Bereich entschwinden lässt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi R8 Spyder V10 Performance

Audi R8 Spyder V10 Performance Quattro: Reiner Spaßmacher

Volkswagen Multivan endlich auch als Pan Americana

Volkswagen Multivan endlich auch als Pan Americana

Mercedes-Maybach S-Klasse

Mercedes-Maybach S-Klasse: Mehr geht nicht

zoom_photo