AvD-Oldtimer-Grand-Prix

Jaguar präsentiert klassische und neue Highlights

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Jaguar

Jaguar ist beim 45. AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring (11. - 13. August 2017) mit vielen klassischen und neuen Modellen vertreten.

Als 25-jähriger Jubilar im Mittelpunkt des Standes steht der Jaguar XJ 220. Als Produkt einer Blütezeit für Supersportwagen war der nur 1,14 Meter hohe Mittelmotor-Wagen mit fast 350 km/h bis Mitte der 90er-Jahre das schnellste Serienauto der Welt. Von dem rund eine Millionen Mark teuren XJ 220 wurden 281 Einheiten gebaut.

Mit je einer Werksrestaurierung und einem unrestaurierten Modell demonstriert Jaguar Classic und Land Rover Classic sein neu aufgelegtes „Reborn-Programm“ für den E-Type und den klassischen Range Rover. Ebenfalls zu bestaunen auf dem Stand oberhalb der Jaguar Kurve ist der Vorläufer („Car Zero“) einer Serie von neun Kundenfahrzeugen des legendären XKSS. Die nach Originalplänen von Grund auf neu aufgebauten XKSS schließen eine Lücke in der Fahrzeughistorie. Denn aufgrund eines Feuers im Jaguar-Werk wurden 1957 vom ersten Supersportwagen der Welt nur 16 von 25 geplanten Exemplaren gebaut.

Last, but not least feiert beim OGP 2017 auch der neue XF Sportbrake deutsche Publikumspremiere. Der Premium-Kombi wird im Herbst 2017 das Jaguar Modellprogramm als zweite Karosserievariante der Businesslimousine XF ergänzen, die in diesem Jahr ihren zehnten Geburtstag feiert und in 2007 die neue Designsprache für die Jaguar Limousinen eingeführt hat.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover

Vorstellung Range Rover: Der V8 hat noch nicht ausgedient

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

zoom_photo