Land Rover

Jaguar und Land Rover sparsam unterwegs
Jaguar und Land Rover sparsam unterwegs Bilder

Copyright: auto.de

Zwölf Marken, 18 Teilnehmer, eine Mission: Mit möglichst wenig Kraftstoff die legendäre Nordschleife zu umrunden und gleichzeitig festgelegte Zeiten zu schaffen. Das ist die RCN Green Challenge, eine neue Rennserie, die ökologischen Motorsport bieten will.

Jaguar

Für Jaguar gingen der neue XF 3.0 Liter Diesel S und der neue XKR 5.0 Liter V8 Kompressor am Wochenende (4./5. 6. 2009) beim zweiten Lauf auf dem Nürburgring an den Start. Beide Fahrzeuge unterboten trotz ambitionierter Zeitenjagd die angegebenen Normverbräuche, die sich für die Nordschleife am Verbrauch im Stadtverkehr orientierten.

So kam der von Gregor Jung (Leiter Produktmarketing Jaguar Deutschland) und Andrea Leitner-Garnell (Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Jaguar Deutschland) pilotierte XF 3.0 Diesel S mit 202 kW / 275 PS mit einem Durchschnittsverbrauch von 9,3 Litern auf 100 Kilometer über die vier Runden Nordschleife. Das sind 0,2 Liter weniger als im genormten Stadtmesswert. Im kombinierten Zyklus verbraucht der XF 6,8 Liter Diesel pro 100 Kilometer nach EU-Norm. Auch der XKR mit 375 kW / 510 PS, der von dem RCN Team Ossi Kragl und Georg Mayerhofer gesteuert wurde, blieb mit einem Verbrauch von nur 14,2 Liter deutlich unter dem angegebenen Verbrauch von 18,9 Liter im Stadtverkehr.

Land Rover

Auch die beiden Land Rover-Teams waren in der Eifel erfolgreich: Der Discovery 2,7 Liter TDV6 von Vito Mandurino (Produktmanager Land Rover Deutschland) und Christian Uhrig (Leiter Marketing Land Rover Deutschland) verbrauchte 11,9 Liter Diesel und unterbot so den Normverbrauch um 1,2 Liter, wobei der kombinierte Normverbrauch des Discovery TDV6 bei 9,2 Liter Diesel/100 km liegt.

Noch erfolgreicher waren Paul Wijgaerts und Willi Krebsbach (Techniker Testzentrum Nürburgring) mit einem Range Rover 3,6 Liter TDV8 unterwegs: Sie unterboten den Stadt-Normverbrauch von 14,5 Liter um 2,1 Liter (der Normverbrauch liegt im Drittelmix bei 11,1 Litern Diesel).

Beide Marken unterhalten bereits seit dem Jahr 2003 ein eigenes Testcenter am Nürburgring. Alle neuen Modelle werden dort erprobt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen ID 4

Volkswagen ID 4: Ein E-Auto für die Welt

Audi RS 4 Avant

Audi RS 4 Avant: Reisen im tangoroten Bereich

BMW M3

BMW M3 und M4: Die bissige Ikone lebt weiter

zoom_photo