Jaguar

Jaguar X-Type mit 500 neuen Komponenten
Jaguar X-Type mit 500 neuen Komponenten Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar X-Type mit 500 neuen Komponenten Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar X-Type mit 500 neuen Komponenten Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar X-Type mit 500 neuen Komponenten Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar X-Type mit 500 neuen Komponenten Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar X-Type mit 500 neuen Komponenten Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar X-Type mit 500 neuen Komponenten Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar X-Type mit 500 neuen Komponenten Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar X-Type mit 500 neuen Komponenten Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar X-Type mit 500 neuen Komponenten Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar X-Type mit 500 neuen Komponenten Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar X-Type mit 500 neuen Komponenten Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar hat dem X-Type zum Modelljahr 2009 rund 500 neue Komponenten spendiert. Erstmals ist der 2,2-Liter-Turbodiesel mit einer 6-Stufen-Automatik inklusiver manueller Schaltoption erhältlich. Am augenfälligsten sind bei den neuen Modellen die Änderungen an der Frontpartie, die durch einen neuen Drahtgeflecht-Grill auffällt. Die Preise sind unverändert: Die Limousine startet bei 31 500 Euro, der Kombi Estate bei 33 350 Euro. Die ausschließlich dem X-Type 2,2 D vorbehaltene 6-Stufen-Automatik kostet 2.080 Euro extra.

Nähe zum Großen…

Mit dem Facelift nähert sich der X-Type optisch dem größeren XJ an. Die den unteren Lufteinlass horizontal teilende Chromleiste und die über die Kofferraumbreite gezogene Chromspange lassen den X-Type breiter wirken. Neu gestaltete Seitenschweller betonen die Sportlichkeit. Analog zum Jaguar XJ und dem neuen XF haben die Außenspiegel integrierte Blinkleuchten, größere Aussparungen für die Nebelscheinwerfer sowie in Wagenfarbe lackierten Einparksensoren in den Stoßfängern. Das Dach erhielt eine neue Antenne im Haifischflossen-Design.

Interieur

Im Innenraum heben neue Materialien den Premiumanspruch hervor. Bereits in der Einstiegsversion Classic versprühen Elemente in schwarzem Klavierlack einen Hauch von Luxus. Bei der neuen Diesel-Automatik-Version ist der Wählhebel in einer Leder/Piano Black-Kombination verkleidet. In den Executive-Ausführungen sitzen die Frontpassagiere auf zehnfach elektrisch verstellbaren Ledersitzen. Darauf abgestimmt sind Paneele in klassischem Walnusswurzelholz oder einem dunklen und auffällig gemaserten Rosenholz. Die Instrumente haben silbermetallicfarbene Skalen, die Zifferblätter sind grün und die Zeiger weiß beleuchtet.

Otpional stehen ein Sport-Paket und Paneele in Karbon-Optik zur Verfügung.

Aggregat

Unverändert bietet Jaguar den X-Type mit zwei V6-Benziner und 2,5 bzw. 3,0 Liter Hubraum an, die mit einem permanenten Allradantrieb kombiniert werden. Für den 107 kW / 145 PS starken 2,2-Liter-Turbodiesel steht jetzt eine neue 6-Stufen-Automatik zur Verfügung. Er bietet in allen Fahrstufen ein maximales Drehmoment von 360 Newtonmetern und verbraucht im Schnitt nach NEF-Zyklus 6,9 Liter pro 100 Kilometer.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW X3

BMW X3 erhält Facelift: Aufgefrischt fürs neue Modelljahr

Mercedes-Benz EQV

Mercedes-Benz EQV 300: Mit hohem EQ

Opel Corsa-e

Opel Corsa-e: Alles zu seiner Zeit

zoom_photo