Land Rover

Jaguar XJ Diamond Edition und Range Rover Westminster zum Thronjubiläum
Jaguar XJ Diamond Edition und Range Rover Westminster zum Thronjubiläum Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar XJ Diamond Edition und Range Rover Westminster zum Thronjubiläum Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar XJ Diamond Edition und Range Rover Westminster zum Thronjubiläum Bilder

Copyright: auto.de

Die beiden britischen Marken Jaguar und Land Rover legen anlässlich der Feierlichkeiten zum 60-jährigen Thronjubiläum von Königin Elisabeth II. im Juni 2012 zwei besonders exklusive Sondermodelle auf, die besonders viel Luxus und Komfort bieten. Den Jaguar XJ wird es als Diamond Edition geben, während die Sonderedition von Range Rover Westminster heißt.

Der rund 120 000 Euro teure XJ Diamond basiert auf der höchsten Ausstattungsstufe der Baureihe. Jaguar XJ Supersport 3.0 V6 Diesel S LWB Diamond, so der komplette Name, basiert auf der höchsten Ausstattungsstufe der Baureihe. Dazu gehören Einparkhilfen samt Rückfahrkamera, Xenon-Scheinwerfer mit adaptivem Kurvenlicht und Abbiegelicht, Vierzonen-Klimaautomatik, belüftete Sitze mit Heizung und Kühlung, eine Dachverkleidung aus Leder, einen TV-Empfänger, ein Premium-Surround-Klangsystem von Bowers & Wilkins mit 1200 Watt Leistung, den „Dual View“-Bildschirm und vieles mehr.

Die Diamond Edition verfügt serienmäßig über nahezu alle weiteren optionalen Ausstattungsmerkmale wie adaptive Geschwindigkeitsregelung (ACC) mit Vorauswarnung, Reifenluftdruckkontrolle, „Toter Winkel“-Warner, eine beheizbare Frontscheibe, Garagentüröffner und polierte 20-Zoll-Felgen im Design [foto id=“417024″ size=“small“ position=“left“]“Kasuga“.

Das LWB in der Modellbezeichnung steht für die auf 5,25 Meter Gesamtlänge gestreckte Langversion, die einen vollen Meter Beinfreiheit gewährt. Als Diamond Edition verwöhnt der XJ darüber hinaus mit einem zusätzlichen Rücksitz-Komfortpaket, in dem unter anderem geneigte Fußstützen, vielfach elektrisch verstellbare Lehnen, Lendenwirbel- und Kopfstützen sowie ein Massagesystem in den Sitzen enthalten sind. Der Beifahrersitz gleitet auf Knopfdruck ganz nach vorn und gibt so hinten ein Optimum an Platz für die Beine frei. Ebenfalls Bestandteil des XJ-Sondermodells ist ein Multimediasystem im Fond mit zwei 8-Zoll-LCD-Bildschirmen samt Touchscreen-Fernbedienung und digitalen Funkkopfhörern.

Der Jaguar XJ Diamond Edition kennzeichnen zudem exklusive Modellembleme, Chrom-Aussenspiegelschalen, verchromte seitliche Luftauslässen und ein graviertem Schlüsselanhänger von Robbe & Berking aus Sterling-Silber, der mit einem Diamant besetzt ist. Wobei jeweils durch den Schriftzug „One of Ten“ auf die strenge Limitierung von zehn Fahrzeugen hingewiesen wird.

Die von Land Rover präsentierte Westminster-Sonderserie des Range Rover wird ebenfalls in limitierter Auflage angeboten und ist ausschließlich auf dem deutschen Markt erhältlich. Äußere Merkmale sind der Frontgrill im Maschendrahtdesign sowie Lufteinlässe, Stoßfängerleisten und Nebelscheinwerfereinfassungen n Titan-Finish. Dazu kommen 20-Zoll-Leichtmetallfelgen „Diamond Turned“, dunkel getönte hintere Scheiben und ein Westminster-Badge am Heck. Bei der Metallic-Lackfarbe haben die Kunden freie Wahl.

Der Range Rover Westminister bietet Vierzonen-klimaautomatik, Standheizung, das „Toter Winkel“-Warnsystem, einen zentralen Touchscreen mit „Dual View“-Technologie, das „Surround“-Kamerasystem und ein Premium-Audiosystem von Harman/Kardon mit 19 Lautsprechern und 1200 Watt Leistung.

Die Sitze vorne und hinten sind beheizbar, in der ersten Reihe zudem mit Sitzkühlung ausgestattet, während sich im Fond unter anderem elektrisch verstellbare Rückenlehnen, eine Vierwegeverstellung der Kopfstützen und eine automatische Verstellung des Beifahrersitzes, die den Fußraum im Fond optimiert, finden.

Abgerundet wird die Sonderedition durch einen Dachhimmel in Premium-Velours und ein zwölfteiliges Holzdekorset in „Grand Black Lacquer“ sowie ein vierteiliges Aluminium-Kofferset in Titan-Finish von Rimowa.

Wie sein Pendant der Jaguar erhält auch der Range Rover eine individuelle Kennzeichnung: mit der fortlaufenden Modellnummer auf dem Westminster-Emblem am Armaturenträger und auf dem Schlüsselanhänger, beide von den Spezialisten Robbe & Berking aus Sterling-Silber gefertigt.

In der Preisliste steht für den Range Rover Westminster in der Dieselausführung als 4.4 TDV8 für 104 900 Euro und die Kompressorversion 5.0 V8 Supercharged für 119 500 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo