Jaguar

Jaguar XK 3.5: Sondermodell rundet Antriebspalette ab
Jaguar XK 3.5: Sondermodell rundet Antriebspalette ab Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Ein 190 kW/258 PS starker V8-Motor rundet nun die Antriebspalette des Jaguar XK nach unten ab. Das ausschließlich als Coupé erhältliche Sondermodell XK 3.5 verfügt über einen 3,5-Liter-V8-Motor mit 190 kW/258 PS und kostet 77 900 Euro. 200 Einheiten stehen für den deutschen Markt zur Verfügung.

Das Exterieur

Optisch unterscheidet sich der Neue nicht von der seit März 2006 angebotenen stärkeren Version mit 4,2 Litern Hubraum und 219 kW/298 PS Leistung. Die flache Aluminium-Karosserie prägt das Äußere des britischen Sportwagens, der mit einer beachtlichen Länge von rund 4,80 Metern auf der Straße deutliche Präsenz zeigt. Die breite, langgezogene Motorhaube mit einem ovalen Kühlergrill und die hohe Gürtellinie betonen den kraftvollen Auftritt.

Voller Sound erfreut das Ohr…

Bei der Fahrt bringt der unter anderem aus der Limousine Jaguar XJ bekannte 3,5-Liter-Benzin-Motor mit 190 kW/258 PS den Hecktriebler mit einem Leergewicht von rund 1,7 Tonnen in 7,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Auf der Autobahn beschleunigt das Triebwerk auch bei höheren Geschwindigkeiten problemlos, in der Spitze fährt der Zweitürer 243 km/h. Sein Temperament offenbart er bei niedrigen Geschwindigkeiten: Beim Tritt aufs Gaspedal brüllt der Motor auf, der volle Sound erfreut das Ohr. Das maximale Drehmoment von 335 Nm erreicht das Aggregat bei 4 200 U/min, der Verbrauch liegt laut Hersteller bei 11,3 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern.

Gut gefederte Schienenfahrt…

Erfreulich gut eingestellt ist das Sechsstufen-Automatikgetriebe, das ohne größere Irritationen schaltet. Bei steilen Steigungen bringt es den Sportler allerdings nur zögerlich auf Touren, so dass der Fahrer hier gerne auf die am Lenkrad montierten Schaltwippen zurückgreift und die Gänge manuell einstellt. Enge Kurven nimmt der flache Hecktriebler wie auf Schienen, das Fahrwerk ist dabei komfortabel genug ausgelegt, um den Fahrer nicht jedes Steinchen auf der Straße spüren zu lassen.

Das Interieur

Im Innenraum verfügt der Zweitürer serienmäßig über eine Lederausstattung und über Paneelen aus Walnusswurzelholz. Zum Gesamtpaket gehören außerdem eine Park Distance Control, eine Bluetooth-Schnittstelle fürs Handy, ein DVD-Navigationssystem mit Sieben-Zoll-Touchscreen-Monitor und eine Zwei-Zonen Klimaautomatik. Fahrer- und Beifahrersitz sind 16-fach elektrisch verstellbar und bequem, die beiden Rücksitze sind allerdings wenig komfortabel und tatsächlich nur als Notsitze zu gebrauchen. Beim Interieur können sich die Käufer zwischen einem dunklen und einem hellen Grundton entscheiden, als Außenfarbe stehen zwölf Metallic-Lacke zur Wahl.

Obwohl Jaguar den Imageverlust der vergangenen Jahre durch eine Rückbesinnung auf die Exklusivität der Marke wettmachen will, soll das ab Juli erhältliche Sondermodell bei Audi- und Mercedes-Fahrern vor allem durch den Preis punkten.

Technische Daten Sondermodell Jaguar XK 3.5

Sportwagen mit Heckantrieb,

Länge/Breite/Höhe/Radstand: 4,79 Meter/1,89
Meter/1,32 Meter/2,75 Meter, Gewicht: 1 720 Kilogramm, Kofferraum: 300 Liter;

Motor: 3,5-Liter-Ottomotor mit 190 kW/258 PS, max. Drehmoment 335 Nm bei 4 200 U/min, null auf 100 km/h in 7,6 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 243 km/h, Verbrauch 11,3 Liter /100 km, 269 Gramm CO2/km;

Preis ab 77 900 Euro.


UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz EQV

Mercedes-Benz EQV 300: Mit hohem EQ

Opel Corsa-e

Opel Corsa-e: Alles zu seiner Zeit

BMW 128ti

BMW 128ti: Finale Erprobung in der Eifel

zoom_photo