Kältespeicher für Klimaanlagen – Kühler und sparsamer Ampelstopp
Kältespeicher für Klimaanlagen - Kühler und sparsamer Ampelstopp Bilder

Copyright: auto.de

In der Sommerhitze streikt häufig das Start-Stopp-System. Weil die Klimaanlage zur Kühlung des Innenraums Strom braucht, muss der Motor auch bei stehendem Auto weiterlaufen. Zulieferer Delphi hat nun eine Technik entwickelt, die auch ohne permanente Stromzufuhr kurzzeitig für angenehme Kühle sorgt.

Lösung des Elektrizitätsproblems ist ein Kältespeicher im Verdampfer. Bei normalem Klimaanlagenbetrieb wird einem Speichermedium auf Paraffinbasis Wärme entzogen, woraufhin es vom flüssigen in den festen Zustand übergeht. Wird die Klimaanlage durch das Ausschalten des Motors an der Ampel von der Stromzufuhr getrennt, schmilzt das Speichermedium und gibt dabei Kälte ab. So soll die Innenraumtemperatur für ein bis zwei Minuten konstant gehalten werden.

Die Serienfertigung des Kältespeichers soll 2014 starten. Die Technik kann laut Hersteller ohne Modifikationen an Stelle von konventionellen Verdampfern verbaut werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Volkswagen Touareg 4.0 V8 TDI

Volkswagen Touareg V8 TDI: Ist der Ruf erst ruiniert,…

Audi TT RS 40 Jahre Quattro.

Audi TT RS bekommt eine Jubi-Edition

zoom_photo