Karosserieteile als Elektroauto-Batterie

Karosserieteile als Elektroauto-Batterie Bilder

Copyright: auto.de

Elektroautos könnten künftig aus ihrer eigenen Karosserie mit Strom versorgt werden, wenn sie die Funktion als Akku übernimmt.

Entwicklung

Forscher des Imperial College London entwickeln zurzeit ein Verbundmaterial aus Karbon, das elektrische Energie speichert und gleichzeitig so leicht und stabil ist, dass es für Fahrzeugteile benutzt werden kann.

Pilotversuch

In einem Pilotversuch gemeinsam mit Volvo soll nun zunächst ein Kofferraumboden für ein Hybrid-Konzeptauto aus dem Material hergestellt werden. Der dort gespeicherte Strom soll die Antriebsbatterie des Fahrzeugs entlasten.

Zukunft

In Zukunft könnten auch Dächer, Motorhauben und Türen aus dem Stromspeicher-Kunststoff hergestellt werden, so dass schwere und große konventionelle Akkus komplett überflüssig werden. Denkbar wären aber auch Handys, Computer und Navis, die Strom aus ihrer eigenen Hülle als Batterie beziehen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Aston Martin DBX

Praxistest Aston Martin DBX: Extravaganz für die SUV-Welt

Lexus LX 600

Lexus LX 600: Der Über-Land-Cruiser

zoom_photo