Renault

Kein Hybrid von Renault
Kein Hybrid von Renault Bilder

Copyright: auto.de

Auf den Bau von Hybrid-Fahrzeugen wird Renault in naher Zukunft verzichten. Mit der Einführung von vier Elektro-Modellen in den nächsten zwölf Monaten sei die Konzern-Richtung deutlich vorgegeben, hieß es jetzt bei der Vorstellung des Kleintransporters Kangoo Z.E und der Stufenhecklimousine Fluence Z.E., die beide mit Lithium-Akkus als Energiequelle ausgestattet sind. Renault will von beiden Autos im nächsten Jahr jeweils 30 000 Einheiten zu bauen.

Das Unternehmen plant nach Angaben von Philippe Klein, Stellvertretender Generaldirektor für Produktplanung, zudem einen motorradähnlichen Zweisitzer mit vier Rädern. Im Frühjahr 2012 soll dieser unter dem Namen Twizy für den innerstädtischen Verkehr auf den Markt kommen.

Ein neuer Kleinwagen mit Elektroantrieb in der Größe des Clio soll dagegen erst im Herbst 2012 debütieren. Er wird auf den Namen Zoe hören. Bei der Gesamtmodellpalette werde zusätzlich geprüft, ob elektrisch betriebene Varianten als Optionen sinnvoll seien. Sollte der Markt-Trend entgegen der bisherigen Einschätzung von Renault ein größeres Modell mit Hybrid-Antrieb erfordern, könne man mit Hilfe des Allianz-Partners Nissan immer noch schnell genug reagieren.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Octavia RS

Skoda Octavia RS: Jetzt ab knapp 38.000 Euro

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

zoom_photo