Kia erzielt Absatzrekord

Kia erzielt Absatzrekord
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Kia

Kia hat von Januar bis Juni 2017 in Europa mehr Autos verkauft als je zuvor in einem Halbjahr und dabei erstmals die Marke von 250 000 Einheiten geknackt.

Mit exakt 251 472 Neuzulassungen registrierte der europäische Herstellerverband ACEA in den 28 EU- und vier EFTA-Ländern eine Absatzsteigerung des koreanischen Herstellers um 9,5 Prozent. Der europaweite Marktanteil lag bei 3,0 Prozent.
In Deutschland verkaufte Kia im ersten Halbjahr 2017 insgesamt 31 158 Einheiten (+3,7%). Der deutsche Marktanteil des koreanischen Autobauers liegt damit jetzt bei 1,74 Prozent. Im Bereich der Hybridfahrzeuge, wo die Marke seit dem zweiten Halbjahr 2016 mit dem Hybrid-Crossover Niro und der Plug-in-Hybrid-Version der Mittelklasselimousine Optima vertreten ist, erreicht Kia einen Marktanteil von 5,1 Prozent.

Die deutschen Kia-Bestseller waren im ersten Halbjahr 2017 der Kompakt-SUV Sportage (7661 Einheiten) und der Kompaktwagen Cee’d (5462), gefolgt von den A- und B-Segment-Kleinwagen Picanto (4777) und Rio (3924).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

120 Jahre Fiat & 70 Jahre Abarth: Mobilität für die Massen und Breitensport

120 Jahre Fiat & 70 Jahre Abarth: Mobilität für die Massen und Breitensport

Erlkönig: Skoda Kodiaq Facelift

Erlkönig: Skoda Kodiaq Facelift

Rückblick: Als Subaru mit dem Leone nach Europa kam

Rückblick: Als Subaru mit dem Leone nach Europa kam

zoom_photo