Kia greift die Oberklasse an

Kia GT: Der will Audi und Mercedes ärgern
Erlkönig Kia GT Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Kia GT Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Kia GT Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Kia GT Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Kia GT Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Kia GT Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Kia GT Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Kia GT Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Kia GT Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Kia GT Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Kia GT Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Kia GT Bilder

Copyright: Automedia

2011 präsentierte Kia eine GT Concept Studie auf der Frankfurter Motor Show und lange war es still um diesen schönen Kia. Doch nun gibt es die ersten Fotos des Kia GT auf Testfahrt in Kalifornien. Trotz der schweren Tarnung erkennt man einige Designelemente des GT Concept von 2011 und sogar einige Merkmale der 2014er Studie des Kia GT4 Stinger Concept. Der Kia GT wird auf der Plattform des Hyundai Genesis (G70) basieren und entsprechend mit serienmäßigem Heckantrieb erwartet. Als Option dürfte auch eine Allradvariante auf der Wunschliste stehen, die vermutlich den 3.3-Liter V6 Turbo als stärkste Motorisierung führen wird. Kia schielt mit dem GT auf Kunden des Audi A7 und des Mercedes-Benz CLS aber das zu einem Preis, der irgendwo auf Niveau des VW CC liegen wird. Ab 35.000€ soll es den Kia GT ab 2018 zu kaufen geben. Alle Fotos des neuen Kia GT finden sie in der Fotoshow.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Noch getarnt: BMW 4er Coupé.

BMW 4er: Maskierter Sportwagen

Mercedes-AMG E 53 4-Matic+.

Mercedes E-Klasse Coupé und Cabriolet im Aufschwung

Seat Arona TGI.

Seat Arona TGI: Gas geben für ein besseres Gewissen

zoom_photo