Kleinstwagen auch bei Gebrauchten gefragt
Kleinstwagen auch bei Gebrauchten gefragt Bilder

Copyright: auto.de

Verbrauchsarme Kleinstwagen sind momentan auch unter den Gebrauchten besonders gefragt. Dies lässt sich an der Entwicklung der Standzeiten beim Händler ablesen.

Laut EurotaxSchwacke sind die Tage, die ein Pkw beim Händler steht, im August 2008 gegenüber dem Vorjahresmonat in jeder Fahrzeugklasse gestiegen. Nur die Kleinstwagen konnten ihre Zeit bis zum Verkauf reduzieren; statt 103 Tage wurden die Minis im Schnitt schon wieder nach 101 Tagen wieder verkauft.

Oberklasse & SUV

Bei den verbrauchsstarken Oberklässlern verlängerte sich die Standzeit sogar um 22 Tage und betrug somit durchschnittlich 164 Tage. Sportwagen standen 127 Tage in den Schauräumen der Händler und somit 17 Tage länger als im Vorjahresmonat, während SUV 113 statt 98 Tage auf ihren Verkauf warteten.

Standzeit kostet Geld

Der Grund für die längeren Standzeiten ist ein Überangebot an jungen Gebrauchten, die durch Leasing- und Mietwagenrückkäufe zu den Händlern gelangten. Für jeden Tag, den ein Gebrauchtwagen unverkauft in den Schauräumen steht, werden unter anderem durch Pflege und Wartung durchschnittlich 20 Euro fällig.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

zoom_photo