Komfortabler anschnallen: TRW entwickelt aktiven Gurtbringer
Komfortabler anschnallen: TRW entwickelt aktiven Gurtbringer Bilder

Copyright:

TRW hat eine neue Technologie für den Sicherheitsgurt entwickelt. Der aktive Gurtbringer (Active Seat Belt Presenter – ASBP) wird in der B-Säule des Fahrzeugs montiert und bringt den Sicherheitsgurt um bis zu 300 Millimeter weiter nach vorne, damit Insassen ihn zum Anschnallen leichter greifen können und sich nicht mehr umdrehen müssen.

Der ASBP von TRW wird direkt in die Höhenverstellung des Gurtes in der B-Säule montiert. Sobald der Insasse im Fahrzeug sitzt, reicht ihm ein kleiner Arm den Sicherheitsgurt, so dass er leicht zu fassen ist. Während der Fahrzeuginsasse den Gurt anlegt, fährt der Arm wieder in seine ursprüngliche Position zurück. Um das System in die B-Säule zu integrieren, sind außer bei der Innenverkleidung keine Modifikationen nötig.

Wie weit die Technologie den Sicherheitsgurt nach vorne bringt, hängt vom jeweiligen Fahrzeug ab. Möglich sind bis zu 300 Millimeter. Um für ein Modell die optimale Position zu ermitteln, arbeitet TRW eng mit dem jeweiligen Fahrzeughersteller zusammen.

Das System soll vor allem ältere Menschen und Personen mit eingeschränkter Beweglichkeit unterstützen und dient gleichzeitig als Erinnerung, den Sicherheitsgurt anzulegen. TRW geht davon aus, dass der ASBP 2016 serienreif sein wird.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Aston Martin DBX.

Aston Martin DBX Erlkönig

zoom_photo