Mini

Kommt der Elektro-Mini? Rätselraten um den “Raketenmann“
Kommt der Elektro-Mini? Rätselraten um den ''Raketenmann'' Bilder

Copyright: auto.de

Das Zeug für die Zukunft hat der Rocketman aufgrund seines futuristischen Innenraums zweifellos. Die bange Frage lautet jetzt: Kann der Miniatur-Mini auch profitabel produziert werden? Bilder

Copyright: auto.de

In Genf hat die Mini-Studie Bilder

Copyright: auto.de

Minis in Genf vorgestellte Studie „Rocketman“ hält derzeit die Automobilwelt in Atem. Wie unter anderem das britische Magazin „Autocar“ berichtet, könnte der 3,41 Meter kurze Kleinwagen im Ur-Miniformat schon 2014 in Serie gehen. Der 3+1-Sitzer soll demnach auf BMWs Fronttriebler-Plattform „i3“ basieren. Neben Dreizylinder-Turbobenzinern und Diesel-Antrieben soll der kleine Brite auch mit einem Elektroantrieb ausgestattet werden.

Während englische Online-Medien angeregt über Details wie eine Leichtbau-Karbon-Karosserie spekulieren, stellt die deutsche „Automobilwoche“ das Projekt an sich in Frage. Als Argument dafür nennt die Branchenzeitung betriebswirtschaftliche Gründe. So müsse der „Miniatur-Mini“ als Serienfahrzeug deutlich preisgünstiger auf den Markt kommen als das bisher kleinste Modell „Mini One„, das als 55kW/75 PS-Basisbenziner ab 15 300 Euro erhältlich ist. In der Produktion sei die Kurzversion des Autos aber kaum [foto id=“363519″ size=“small“ position=“left“]günstiger. „Aus dem Rocketman einen profitablen Business-Case zu machen wird nicht einfach“, zitiert das Fachblatt hochrangige Unternehmenskreise.

Generell scheint aber vieles für eine Elektrifizierung des Minis zu sprechen

In Feldversuchen mit dem Versuchsfahrzeug „Mini E“ ist das Auto auf ausschließlich positive Resonanz gestoßen. So haben 90 Prozent der Befragten angegeben, dass der bis zu 150 km/h schnelle Stromer mit seinem 150 kW/204 PS starken Elektromotor ihre täglichen Mobilitätsbedürfnisse abdecken würde. 99 Prozent der Testnutzer hatten zudem keine Probleme, den Elektroflitzer an der heimischen Steckdose aufzuladen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Octavia RS

Skoda Octavia RS: Jetzt ab knapp 38.000 Euro

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

zoom_photo