Kraftstoffpreis im Ländervergleich – In den Stadtstaaten tankt man am billigsten
Kraftstoffpreis im Ländervergleich - In den Stadtstaaten tankt man am billigsten Bilder

Copyright: auto.de

Wer auf dem Weg in den Urlaub einen Tankstopp einlegen will, sollte das möglichst in einem der deutschen Stadtstaaten machen. Denn dort liegen die Preise für Diesel und Benzin im Schnitt spürbar unter denen der Flächenländer, wie eine Auswertung des ADAC anlässlich des Ferienbeginns ergeben hat.

Demnach ist Super E10 mit 1,529 Euro pro Liter derzeit in Hamburg am günstigsten. Knapp dahinter folgen Bremen mit 1,531 Euro und Berlin mit 1,552 Euro. Der Stopp in der Bundeshauptstadt lohnt sich besonders, da es vom Land Brandenburg umschlossen wird, wo der Benzinpreis mit 1,574 Euro pro Liter deutschlandweit am höchsten ist.

Beim Diesel ergibt sich ein ähnliches Bild. Am preiswertesten ist der Liter in Bremen mit 1,339 Euro. Es folgen Hamburg (1,343 Euro) und Berlin (1,362 Euro). Besonders teuer ist ebenfalls Brandenburg mit 1,390 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

zoom_photo