KSPG mit neuer Markenorganisation
KSPG mit neuer Markenorganisation Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/KSPG

Mit einer Konzentration auf ihre drei Kernmarken Kolbenschmidt, Pierburg und Motorservice geht die zum Rheinmetall Konzern gehörende KSPG Gruppe ab Anfang Juli mit einem neuen Markenauftritt an die Öffentlichkeit. Das 2011 eingeführte Gruppenlogo bildet dabei das Dach für die drei Traditionsmarken, mit denen das seit über einhundert Jahren bestehende Unternehmen künftig einheitlich und übergreifend gegenüber seinen Kunden auftreten wird.

Im operativen Geschäft werden unterhalb des immer erscheinenden Gruppenlogos die jeweiligen traditionellen Kernmarken die Hauptrolle spielen. Das sind Kolbenschmidt für die Business Units Small-Bore Pistons, Bearings, Castings und Large-Bore Pistons mit den Produktbereichen Klein- und Großkolben, Zylinderkurbelgehäuse, Zylinderköpfe, Strukturbauteile sowie Lager und Strangguss. Sie werden in der Division ‚Hardparts‘ von KSPG zusammengefasst. Die Marke Pierburg wird verwendet von den Business Units Pump Technology, Automotive Emission Systems, Solenoid Valves, Commercial Diesel Systems und Actuators mit ihrem jeweiligen umfassenden Produktspektrum. Motorservice ist nach wie vor auf das nationale und internationale Ersatzteilgeschäft spezialisiert. Die zum Rheinmetall Konzern gehörende KSPG Gruppe zählt mit einem Umsatz von rund 2,46 Mrd. EUR zu den 100 größten Automobilzulieferern weltweit. An 36 Produktionsstandorten in Europa, Nord- und Südamerika sowie in Japan, Indien und China werden knapp 12 000 Mitarbeiter beschäftigt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo