Rückruf KTM

KTM ruft Offroad-Maschinen zurück

auto.de Bilder

Copyright: KTM

Rückruf-Aktion beim österreichischen Bike-Hersteller KTM: Bei drei Offroad-Modellen der Baureihen EXC, SX und Freeride kann es technische Probleme geben – im Extremfall kann sich sogar austretendes Benzin entzünden. Laut KTM wurde bei routinemäßigen Überprüfungen festgestellt, dass es bei den Modellen 250, 350, 450 SX-F/XC-F/EXC-F und EXC Six Days des Modelljahres 2016 an der Alumutter der Benzinpumpe zu Undichtigkeiten und Kraftstoffaustritt kommen kann.

Probleme mit den Benzinschläuchen bei den 2016er-Modellen 250, 350, 450 SX-F und bei den 2015er-Versionen von 250 und 450 SX-F Factory Edition können den gleichen Effekt haben. Ebenso Unregelmäßigkeiten bei der Tankentlüftung bei Freeride 350 der Baujahre 2012 bis 2016 und der Freeride 250 R, die von 2014 bis heute gebaut wurden. Ein KTM-Sprecher: „In allen drei Fällen kann eventuell austretender Kraftstoff im Extremfall Schäden oder Brände verursachen.“ Außer vereinzelten Fällen von Kraftstoffaustritt bei den Freeride-Modellen seien aber keine weiteren Schadensfälle dieser Art bekannt. Die betroffenen Kunden werden direkt von KTM informiert.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo