KÜS Trend-Tacho – Etwas mehr Geld fürs Auto
KÜS Trend-Tacho - Etwas mehr Geld fürs Auto Bilder

Copyright: ZDK

In diesem Jahr dürfen Autos etwas mehr kosten: Während die Sparneigung in Sachen Reisen, Freizeit oder Lebensmittel laut einer aktuellen Umfrage auf dem Vorjahresniveau bleibt, wollen 17 Prozent der Verbraucher rund um das Auto mehr Geld ausgeben. 2013 waren es noch 12 Prozent. Dies geht aus dem neuen Trend-Tacho hervor, den die Sachverständigen-Organisation zusammen mit dem Fachmagazin „Kfz-Betrieb“ durchgeführt hat.

Von den 1.000 befragten Autofahrern planen 18 Prozent die Anschaffung eines neuen Fahrzeugs, knapp die Hälfte will innerhalb der nächsten sechs Monate kaufen. Gebrauchtwagen liegen in der Gunst der Verbraucher vorn, 38 Prozent wollen einen Wagen aus Vorbesitz kaufen, ein Drittel der Befragten sucht nach einem Neuwagen. Für letztere sind die Autofahrer bereit, tiefer in die Tasche zu greifen: Im Schnitt darf der Neue 23.600 Euro kosten, für einen Gebrauchten wollen die Käufer durchschnittlich 10.500 Euro investieren.

Entgegen der monatlichen Neuwagen-Verkaufscharts des Kraftfahrtbundesamtes, bei denen regelmäßig die Segmente Kompakt- und Kleinwagen als meistverkauft vorn liegen, wollen 39 Prozent der Befragten ein Auto – gebraucht oder neu – aus der Mittelklasse kaufen. 16 Prozent liebäugeln mit einem Kleinwagen, 13 Prozent bevorzugen die Kompaktklasse. Deutlich vorn liegt bei der Art des Antriebs der Benzinmotor (61 %), Diesel folgt mit 22 Prozent und Hybrid mit immerhin sieben Prozent.

Sparsamer zeigten sich die Befragten beim Thema Reparatur und Wartung: 35 Prozent wollen kleine Reparaturen selbst erledigen, 32 Prozent eine eher preiswerte Werkstatt aussuchen. Laut KÜS sind das zehn Prozentpunkte mehr auf Sparen orientierte Käufer als im vergangenen Jahr. 26 Prozent wollen nicht notwendige Reparaturen verschieben.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Klassiker: Auch der neue Roadster Vantage bleibt der Tradition des Hauses treu.

Im Frühjahr 2020 lüftet Aston Martin den Vantage

Bugatti und die Weltrekorde

Bugatti und die Weltrekorde

Opel Astra Sports Tourer.

Opel schnürt Business-Pakete

zoom_photo