EV Cloud Services Platform

Ladepunkt-Management für Unternehmen
auto.de Bilder

Copyright: RWE

Der Anbieter für Ladeinfrastruktur Allego und der IT-Konzern Microsoft arbeiten zusammen an einer Cloud-Plattform für das Laden von E-Autos. Ziel ist es, Fahrzeuge, Ladeinfrastruktur, Ortungsdienste, grenzüberschreitende Mobilität sowie Zahlungssysteme unter einen Hut zu bekommen. So können Unternehmen, die Ladepunkte betreiben, ihren Kunden mit der neuen „EV Cloud Services Platform“ entgegenkommen.

„Unsere Service-Plattform bietet praktische Unternehmenslösungen, unter anderem Dienste zum Bezahlvorgang, aktive Überwachung, mobile Apps, Webseiten-Portale, Analyse-Werkzeuge und Berechnungs-Kapazitäten. So sind Unternehmen in der Lage, eine aktive Rolle in der Bereitstellung von Ladeinfrastruktur an Kunden, Mitarbeiter und Besucher zu übernehmen“, sagt Anja van Niersen, CEO bei Allego. „Das Beste daran ist, sie behalten die Kontrolle über die gebotenen Dienste und können aktiv die Entwicklungen beobachten.“ Die technische Grundlage zur Plattform ist Microsofts Azure Technologie. Allego hat bislang mehr als 6.000 Ladepunkte in den Niederlanden, Deutschland, Belgien, dem Vereinigten Königreich und in Luxemburg installiert.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

zoom_photo