Discovery Sondermodelle

Land Rover bringt zwei Discovery-Sondermodelle

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

„Landmark“ und „Graphite“ nennt Land Rover zwei Sondermodelle des Discovery, die ab Frühjahr 2016 in Deutschland erhältlich sind und ab Ende des Monats bestellt werden können. Der Landmark basiert auf dem Topmodell HSE mit dem 3,0-Liter-Sechs-Zylinder-Turbodiesel. Zu den exklusiven Ausstattungsdetails des Editionsmodells gehören eine lange Dachreling mit glänzender, schwarze Oberflächen an den seitlichen Lufteinlässen, am Kühlergrill und den Spiegelkappen, „Landmark“-Logos an den Seiten und am Heck. 20-Zoll-Leichtmetallräder mit fünf Doppelspeichen runden das Design ab. Der Land Rover Discovery Landmark ist in fünf Lackfarben erhältlich, wobei ihm der Farbton Zanzibar exklusiv vorbehalten ist. Im Interieur zeichnet sich der Landmark durch Windsor-Ledersitze, ein erweitertes Lederpaket, Lederbezüge auf Armaturenbrett, Mittelkonsole und Türverkleidungen aus. Bei den Innenraumfarben haben die Kunden die Wahl unter Ebony, Almond und Tan – die letztgenannte Variante ist erstmals für den Discovery verfügbar. Auch für das Lenkrad gibt es mehrere Wahlmöglichkeiten, darunter ein Volant in Grand Black Lacquer oder eine Lösung in Leder und Walnussholz. Die Preise beginnen bei beginnen bei 74 110 Euro. Beim Land Rover Discovery Graphite sind ähnlich wie beim beliebten Black Pack sind auch verschiedene Elemente eingefärbt, nur statt in Schwarz in verschiedenen Grautönen. So besitzt die Sonderedition beispielsweise „Graphite“-Oberflächen an den seitlichen Lufteinlässen und am Kühlergrill, der darüber hinaus eine Einfassung in glänzendem Schwarz und hellerem Grau aufweist. Grau gehalten sind überdies die Türgriffe und die Discovery-Schriftzüge an Front und Heck. Exklusiv dem neuen Graphite vorbehalten sind 19-Zoll-Alufelgen mit sieben Doppelspeichen, während die Käufer aus einer Palette von neun Lack- und drei Innenraumfarben wählen können. Los geht es bei 67 770 Euro. (ampnet/jri)
auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

zoom_photo