Land Rover

Land Rover Defender „Rough“ auf 100 Stück limitiert
Land Rover Defender Bilder

Copyright: auto.de

Land Rover Defender Rough. Bilder

Copyright: auto.de

Land Rover Defender Rough. Bilder

Copyright: auto.de

Land Rover Defender Rough. Bilder

Copyright: auto.de

Land Rover bringt den Defender als limitiertes Sondermodell „Rough“ heraus. Es ist in zwei Farben und zwei Varianten zu Preisen ab 36 900 Euro erhältlich. Die Sonderedition ist auf 100 Exemplare limitiert. Wählen können die Kunden zwischen dem 90 Station Wagon und dem 110 Station Wagon. Beide verfügen über ABS und den 2,4-Liter-Common-Rail-Dieselmotor mit 90 kW / 122 PS und 360 Newtonmeter.

Defender Rough

Der Defender Rough ist in den Außenfarben Zermatt Silber oder Nara Bronze lieferbar.Im Innenraum sorgen Teilledersitze mit Kontrastnaht und eine Mittelkonsole in [foto id=“348448″ size=“small“ position=“left“][foto id=“348449″ size=“small“ position=“left“]Wagenfarbe für ein edles Ambiente. Zur Ausstattung gehören außerdem Klimaanlage, eine gepolsterte Ablagebox und ein Winterkomfortpaket mit beheizter Windschutzscheibe und beheizbaren Vordersitzen.

Exterieur

Außen kennzeichnen LED-Rücklichter, schwarze 16-Zoll-Alufelgen im neuen Design und schwarze Kontrastlackierung an Dach und Radläufen, ein Frontgrill in Wagenfarbe und schwarze Riffelbleche das Sondermodell. Eine Heck-Trittstufe erleichtert als weiteres Extra das Ein- und Aussteigen sowie das Beladen.

Preisliste

Der viersitzige Land Rover Defender 90 Station Wagon Rough ist für 36 900 Euro und der Defender 110 Station Wagon Rough mit fünf Sitzen für 40 500 Euro erhältlich. Der Kundenvorteil gegenüber der Preisempfehlung für ein vergleichbares Serienmodell liegt bei 1340 Euro (90 Station Wagon) bzw. 1060 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo