Premium-SUV als Hybrid

Land Rover Discovery Sport wird elektrisch unterstützt
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

Mit der Modellpflege kommt der Land Rover Discovery Sport neben der Plug-in-Hybrid-Version auch mit zwei neuen Mild-Hybrid-Dieselmotoren. Darüber hinaus geht die Sonderedition Discovery Sport R-Dynamic S an den Start – angetrieben von einem 290 PS (213 kW) starken Ingenium-Benzinmotor. Mit an Bord sind auch die neuen Infotainment-Systeme Pivi und Pivi Pro, sowie neue Assistenzsysteme und ein neues Filtersystem für die Innenraumluft. Die Bestellbücher sind für das SUV bereits geöffnet.

Mehr Hybride im Angebot

Land Rover hat dem Discovery Sport mit dem P300e erst kürzlich eine Plug-in-Hybridversion gegönnt. Mit dem Modelljahrgang 2021 kommen jetzt weitere Mild-Hybrid-Antriebe – darunter auch die Dieselmotoren. Die beiden neuen 2,0 Liter-Selbstzünder leisten im Discovery Sport 163 PS (120 kW) oder 204 PS (150 kW). In Kombination mit Allradantrieb sind die Selbstzünder mit Mild-Hybrid-Technologie (MHEV) bestückt: einem Riemen-Starter-Generator und einer Batterieeinheit, in die normalerweise beim Bremsen oder Verzögern verloren gehende Energie zurückgeführt wird.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

Neu in der Reihe ist auch das Kürzel P290

ein 2,0-Liter-Benziner, der das neue Sondermodell Discovery Sport R-Dynamic S antreibt. Er leistet 290 PS (213 kW) und beschleunigt in 7,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Ergänzt wird der Spitzenmotor durch die 2,0-Liter-Reihenvierzylinder-Mildhybride P200 mit 200 PS (147 kW) Leistung und einem maximalen Drehmoment von 320 Newtonmeter sowie dem P250 mit 249 PS (184 kW) Leistung und 365 Newtonmetern maximalem Drehmoment. Von den weiteren Modellversionen hebt sich der Discovery Sport R-Dynamic S mit besonderen Merkmalen an der Karosserie und im Innenraum ab.

Infotainment

Zur Ausstattung der Baureihe zählt nun auch das Pivi-Infotainment-System, das im neuen Land Rover Defender erstmals zu sehen war. Eine eigene Batterie und ein separater Datenplan sorgen für verzögerungsfreie Operation, das Hochfahren des Systems entfällt nahezu. Eine integrierte Datenverbindung ermöglicht kostenfreie Software-Updates „over-the-air“. Im Discovery Sport gibt es Infotainment entweder als Pivi-Ausführung oder – ab dem Discovery Sport S – als noch umfangreicheres Pivi Pro.

Ausstattung

Der Streamingdienst Spotify ist erstmals direkt in das Infotainment-Menü integriert und mit eigenem Datenvolumen bestückt. Während im Discovery Sport zwei Mobiltelefone gleichzeitig per Bluetooth verbunden werden können, besitzt die Funktion zum kabellosen Laden eine Signalverstärkung. Verfügbar ist außerdem der Aktivierungsschlüssel der zweiten Generation: Trägt man ihn bei sich, kann der Besitzer bei Annäherung die Türen ver- und entriegeln und sogar den Motor starten, ohne den regulären Schlüssel nutzen zu müssen.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

Für eine saubere Luft

Im Discovery Sport des Jahrgangs 2021 können die Nutzer darüber hinaus die Qualität der Innenraumluft über den Touchscreen überwachen und steuern. Von hier aus wird ein neues Filtersystem für die Innenraumluft aktiviert, das beispielsweise den in Großstädten häufig auftretenden Feinstaub (bis Kategorie PM2.5) vom Fahrzeuginnern fernhält. Aktiviert werden die Filter über die „Purify“-Taste auf dem Touchscreen, wodurch auch die Überwachung der Innenraumluft in Relation zur Außenluft in Funktion tritt.

Weitere elektronische Helfer

Der Discovery bekommt auch im Verkehr elektronische Unterstützung. Es kommen weitere Assistenzsysteme an Bord, wie ein Überwachungssystem für rückwärtigen Verkehr inklusive automatischer Notbremsfunktion. Daneben überwacht das neue rückwärtige Kollisionswarnsystem mithilfe von Radar konstant den Bereich hinter dem Discovery Sport und bereitet das Fahrzeug im Notfall blitzschnell auf eine Kollision vor. Eine gleichfalls neue 3-D-Surround-Kamera schafft bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h einen Überblick, was rund um das Fahrzeug vorgeht.

Land Rover Discovery Sport mit Vielzahl von Varianten

So gibt es ihn mit praktischer 5+2-Sitzkonfiguration. Da sich hier unter anderem die Rückbank im Verhältnis 40:20:40 geteilt umklappen lässt, eröffnen sich bis zu 24 verschiedene Sitzkonfigurationen. In der Modellreihe besteht außerdem die Wahl unter den Ausstattungsvarianten Discovery Sport S, SE, HSE, R-Dynamic S, R-Dynamic SE und R-Dynamic HSE.

Zu unverbindlichen Preisempfehlungen ab 36.857 Euro für den D150 FWD mit Schaltgetriebe startet der Discovery Sport. Die Plug-in-Hybrid-Version ist als Allradvariante mit Automatikgetriebe und der höheren Ausstattung ab 55.446 Euro erhältlich. Geleast werden kann der Neue ab 357 Euro monatlich ohne Anzahlung über drei Jahre. Land Rover liefert zum neuen Jahr.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Cadillac XT4

Cadillac XT4: Mit Diesel ins Wachstumssegment

Mercedes-AMG E 53

Fahrvorstellung Mercedes-AMG E 53 und E 63 S

Nissan Z Proto

Nissan Z Proto: 50 Jahre und kein bisschen leise

zoom_photo