Landvergnügen: Der etwas andere Stellplatzführer

Landvergnügen: Der etwas andere Stellplatzführer Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Landvergnügen

„Landvergnügen“ nennt sich ein Stellplatzführer, der sich nach französischem Vorbild besonderen Campingmöglichkeiten widmen. Er listet rund 230 Bauernhöfe in Deutschland auf, die ein Herz für Wohnmobilisten haben. Die Spannbreite reicht vom Biohof über den Forellenzüchter und das Weingut bis zur Straußenfarm und den Ziegenhof. Maximal gibt es drei Stellplätze vor Ort. Die Gastgeber bieten ihren Besuchern neben dem kostenlosen Platz für die Nacht meist auch ihre kulinarischen Spezialitäten oder Führungen durch den Betrieb an. „Landvergnügen“ nennt dazu noch Ausflugsziele in der Umgebung oder gibt Tipps für Freizeitaktivitäten in der Nähe.

Aufgelistet sind die Anlaufstellen nach Regionen. Icons geben jeweils Auskunft darüber, ob beispielsweise eine Bewirtung angeboten wird, Hunde willkommen sind oder die Möglichkeit zum Duschen besteht. Acht goldene Verhaltensregeln sollen dazu beitragen, dass das Verhältnis zwischen Gästen und Gastgebern nicht unnötig getrübt wird. Ansonsten funktioniert das System recht einfach: Dem Stellplatzführer beigelegt sind eine Jahresvignette und ein Mitgliedsausweis – und schon kann es losgehen. Die Gültigkeitsdauer endet am 31. März 2015. Dann folgt der Landvergnügen-Stellplatzführer für die nächste Reisesaison. Wichtig: Das Angebot richtet sich ausschließlich an Wohnmobil- und Campingbusreisende, Wohnwagen sind wegen der häufig knappen Rangiermöglichkeiten nicht vorgesehen.

„Landvergnügen – Der andere Stellplatzführer“

39,90 Euro
250 Seiten
ISBN: 978-3-9816340-0-6
www.landvergnuegen.com

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo