Laptop und Smartphone statt eigenes Auto
Laptop und Smartphone statt eigenes Auto Bilder

Copyright: Daimler

Offenbar gerät das Auto immer stärker aus dem Blickfeld der Jüngeren. Statt den Besitz eines Autos anzustreben, erscheint den jungen Deutschen der Zugriff auf ihren eigenen Laptop oder der Umgang mit dem eigenen Smartphone verlockender.

Für die Generation im Alter zwischen 18 und 34 Jahren verliert das Auto die frühere Position als Statussymbol und dient der Mehrheit nur noch als Transportmittel. Knapp einem Drittel der jungen Erwachsenen sind hochwertige Computer, Smartphones oder Laptops wichtiger. Das sind Ergebnisse einer aktuellen Umfrage der weltweit tätigen Markenberatung Prophet. Nach Ansicht der Marken-Spezialisten hat dieser Wertewandel des Autos weitreichende Folgen für die Automobil-Industrie. Sie müsse sich darauf einstellen, dass zwar die Nutzung eines Autos weiterhin wichtig sei, aber nicht mehr der Besitz. Deshalb sollten den Kunden der Zukunft neue Mobilitätsangebote gemacht werden und die Marken mit ihren Präsentationsräumen verstärkt in die Innenstädte ziehen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen ID 4

Volkswagen ID 4: Ein E-Auto für die Welt

Audi RS 4 Avant

Audi RS 4 Avant: Reisen im tangoroten Bereich

BMW M3

BMW M3 und M4: Die bissige Ikone lebt weiter

zoom_photo