Schneller und weiter

Leistungs-Update bei Tesla: Wahnsinns-Modus 2.0

Das drittschnellste Serienfahrzeug der Welt: Das Tesla Model S beschleunigt in der 100-kWh-Variante in 2,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Bilder

Copyright: Tesla

Mit einem größeren Batterie-Pack ertüchtigt Tesla jetzt sein Model S und das Flügeltüren-SUV Model X. Mit dem 100-kWh-Akku wird die Elektro-Limousine in der Variante P100D in Sachen Beschleunigung endgültig zum Überflieger: Im „Ludicrous-Mode“ (Wahnsinns-Modus) absolviert sie den Standard-Sprint auf Tempo 100 in unglaublichen 2,5 Sekunden.

Da können sämtliche Serien-Sportwagen – bis auf den Ferrari LaFerrari und den Porsche 918 Spyder einpacken. Das SUV benötigt entsprechend 2,9 Sekunden. Ganz billig ist das Leistungs-Update für die beiden Allradler allerdings nicht: 8.850 Euro muss derjenige zahlen, der bereits ein Fahrzeug bestellt hat, jetzt aber nochmal draufsatteln will. Wer bereits einen Tesla mit 90-kWh-Batterie sein eigen nennt muss das doppelte berappen – inklusive der Entsorgung der „alten“ Batterie.Und auch die bisher schon konkurrenzlose Reichweite erhöht sich weiter.

Das Model S mit Platz für bis zu sieben Personen soll mit einer Ladung des 100-kWh-Packs 613 Kilometer weit kommen. Die Reichweite des ebenfalls siebensitzigen Model X gibt Tesla mit 542 Kilometer an. Beide Fahrzeuge haben Zugang zu den Tesla Supercharger-Schnellladestationen und dürfen dort kostenlos Strom nachtanken.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover

Vorstellung Range Rover: Der V8 hat noch nicht ausgedient

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

zoom_photo