Leser fragen – Experten antworten – Bremsflüssigkeit selbst wechseln?
Leser fragen – Experten antworten - Bremsflüssigkeit selbst wechseln? Bilder

Copyright: TÜV Rheinland

Frage: Bei der letzten Inspektion hat die Werkstatt schon wieder die Bremsflüssigkeit gewechselt. Muss das wirklich alle zwei Jahre sein? Und kann ich das nicht selbst machen, wie beim Motoröl?

Antwort von Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrzeug-Experte des TÜV Rheinland

Ein Turnus von zwei Jahren beim Wechsel der Bremsflüssigkeit entspricht den Vorgaben vieler Hersteller und ist auch sinnvoll.

Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch, das heißt, sie nimmt Wasser auf. Durch die Wasseraufnahme sinkt der Siedepunkt der Bremsflüssigkeit, der normalerweise bei circa 280 Grad Celsius liegt. Sinkt der Siedepunkt auf 180 Grad Celsius ist ein Austausch unbedingt empfehlenswert. Wird die Bremsflüssigkeit durch das Bremsen über den Siedepunkt erhitzt, bilden sich Dampfblasen und die Bremswirkung geht schlagartig Richtung Null. Außerdem kann der Wasseranteil auch für Korrosion im Bremssystem sorgen, was bei Anlagen mit ABS sehr schnell recht teuer werden kann. Die Überprüfung der Bremsflüssigkeit kann an jeder technischen Prüfstelle des TÜV Rheinland durchgeführt werden.

So simpel wie der Austausch des Motoröls ist der Wechsel der Bremsflüssigkeit nicht. Die Anlage muss anschließend entlüftet werden, dazu sind unter Umständen Gerätschaften notwendig, die nur die Fachwerkstatt hat. Es ist eventuell ein PC-Programm erforderlich, welches über die OBD-Schnittstelle mit dem Fahrzeug verbunden wird. Bleiben Luftblasen im System, wird die Bremswirkung erheblich beeinträchtigt, das ist lebensgefährlich. Außerdem ist die Bremsflüssigkeit giftig und muss fachgerecht entsorgt werden, eine Möglichkeit die viele Privatleute wohl nicht haben.

Ein Auto sollte übrigens keine Bremsflüssigkeit verbrauchen. Wenn Sie bei einem Check feststellen, dass der Flüssigkeitsstand in dem Behälter unter der Motorhaube gesunken ist, deutet das darauf hin, dass mit der Bremsanlage etwas nicht in Ordnung ist.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Supra GR.

Toyota GR Supra: Wirkungsvoll geschrumpft

Opel Corsa.

Opel Corsa: Vorbei ist es mit der Niedlichkeit

Alpina XB7.

Alpina XB7 Erlkönig auf dem Nürburgring

zoom_photo