Lexus

Lexus Hybrid Drive: „Snow“-Modus für sicheres Fahren auf Eis und Schnee
Lexus Hybrid Drive: Bilder

Copyright: auto.de

Lexus bietet mit dem „Snow“-Modus einen zuschaltbaren Fahrmodus, mit dessen Hilfe das Befahren von Eis und Schnee bei optimaler Kraftverteilung im Automatikgetriebe möglich ist. Dabei wird das vom Gasfuß des Fahrers angeforderte Antriebsmoment elektronisch an die jeweiligen Fahrbahnbedingungen angepasst.

Funktionsweise

So kann der Wagen beispielsweise im zweiten Gang anfahren, schaltet früh und sanft hoch und vermeidet Schaltvorgänge mit spontanen Drehzahländerungen. Auch das elektronische Gaspedal spricht weicher an, um eine gleichmäßige Fahrweise zu unterstützen.

Lexus RX 450h

Lexus bietet das Prinzip des „Snow“-Modus auch für das Automatikgetriebe des RX 450h. Der „Snow“-Modus wartet als einer von drei vorwählbaren Fahr-Modi des Vollhybrid-Crossovers mit einer technischen Besonderheit auf. Um durchdrehende Räder zu verhindern, wird das vom Fahrer über das elektronische Gaspedal angeforderte Antriebsmoment an der Vorderachse reduziert. Zugleich schaltet das System über den zweiten Elektromotor den Hinterachsantrieb zu, um maximale Allrad-Traktion zu gewährleisten. Mit seinem elektronischen Allradantrieb „E-Four“ ist der Lexus RX 450h in der Lage, ohne starre Wellen, Sperren und ähnlich schwere konventionelle Komponenten die größtmögliche Traktion auf jedes Rad zu verteilen und so auch bei Eis und Schnee ein sicheres Vorwärtskommen zu ermöglichen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Honda CR-V Sport Line.

Honda CR-V als „Sport Line“

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

zoom_photo