Lexus kombiniert Saugrohr- und Direkteinspritzung im Benzinmotor
Lexus kombiniert Saugrohr- und Direkteinspritzung im Benzinmotor Bilder

Copyright:

Mit dem GS 450h hat Lexus jetzt ein weiteres Hybrid-Modell auf den deutschen Markt gebracht. Bei der von einer Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor angetriebenen Oberklasse-Limousine ist auch der Benzinmotor selbst eine Innovation. Erstmals kombiniert die Toyota-Luxusmarke hier eine moderne Benzindirekteinspritzung mit einer konventionellen Saugrohreinspritzung. Das „D-4S“ genannte System soll Leistung und Drehmoment steigern und gleichzeitig Verbrauch und Emissionen senken.
Bei den bisher verwendeten Einspritzsystemen kämpfen die Motorenentwickler mit Zielkonflikten: Ein auf höchste Leistung ausgelegter Benzin-Direkteinspritzer erlaubt laut Lexus bei niedrigen Drehzahlen und geringer Last keine optimale Gemischbildung und zeigt ein unbefriedigendes Emissionsverhalten. Meist werde zugunsten der Abgasqualität eine Kompromissabstimmung gewählt, die zwangsläufig zu Einbußen bei Leistung und Drehmomentverlauf führt.
Die konventionelle Saugrohr-Einspritzung bietet dagegen Vorteile gerade im Teillastbereich und bei niedrigen Drehzahlen: Die Gemischbildung beginnt bereits im Saugrohr, über Schaltklappen lässt sich der Unterdruck im Ansaugtrakt weiter erhöhen und so eine optimale Gemischverwirbelung im Brennraum erzielen. Die künstlichen Engpässe im Ansaugtrakt behindern den Motor aber, wenn es um maximale Drehfreudigkeit und Spitzenleistung geht.
D-4S kombiniert die Vorteile beider Verfahren. Bei geringer und mittlerer Last erfolgt durch Saugrohr- und Direkteinspritzung eine optimale Gemischbildung. Bei Volllast kann das Triebwerk hingegen „frei durchatmen“ und die höchstmögliche Leistung abrufen. Die kühlende Wirkung des direkt eingespritzten Kraftstoffs reduziert zudem die Klopfneigung, ermöglicht eine höhere Verdichtung und damit mehr Leistung.
Auch im LS 460, dem ab Ende des Jahres neu auf den Markt kommenden Spitzenmodell von Lexus, wird diese Technik zum Einsatz kommen. Die Luxuslimousine soll damit den geringsten Normverbrauch im Wettbewerbsumfeld erreichen.
mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Maybach S-Klasse.

Mercedes-Maybach S-Klasse Erlkönig

Abarth 595 Pista soll junge Fahrer ansprechen

Abarth 595 Pista soll junge Fahrer ansprechen

Wayne Griffiths: Eigene Autos sind eine Frage der Glaubwürdigkeit

Wayne Griffiths: Eigene Autos sind eine Frage der Glaubwürdigkeit

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Mai 12, 2009 um 4:07 pm Uhr

popo

Comments are closed.

zoom_photo