Lkw-Profis fahren im Winter defensiv
Lkw-Profis fahren im Winter defensiv Bilder

Copyright:

Nicht nur eine defensive Fahrweise zeichnet den Lkw-Profi in der kalten Jahreszeit aus. Dazu gehört entsprechend der Witterung die Einhaltung der vorgeschriebenen Mindestabstände und trotz allem Zeit- und Termindruck eine vorausschauende Fahrweise. Ebenso sei die Verwendung einer geeigneten Bereifung besonders wichtig, ist der Bundesverband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. überzeugt.

Spezielle Hinweise zum Thema Reifen hat der Verband in einem Merkblatt zusammengefasst und ins Internet unter der Adresse www.bgl-ev.de/images/downloads/initiativen/tipps_winterbereifung.pdf gestellt. Hersteller wie Continental, Goodyear und Michelin bieten Winterreifen für Lkw an, die mit kürzeren Bremswegen und verbesserter Fahrstabilität auch die Lieferzuverlässigkeit der Spediteure erhöhen.

Neben der passenden Bereifung rückt der BGL das Thema Eis- und Schneeansammlungen auf Fahrzeugdächern in den Focus. Für die Fahrer sei es eine unabdingbare Pflicht, sich vor der Fahrt davon zu überzeugen, dass sich keine Gegenstände auf dem Führerhausdach oder dem Fahrzeugaufbau befinden. Schnee und Eisteile können während der Fahrt herabfallen und bei den nachfolgenden Verkehrsteilnehmern zu schlimmen Unfällen führen.

Um dieser Gefahr entgegen zu wirken, unterstützt der BGL gemeinsam mit der Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft, dem DVR, verschiedenen Autobahnpolizeistationen und weiteren Partnern die Aktion „Sicher durch den Winter – Eis und Schnee auf Lkw-Dächern“.

Informationen zu dem Thema werden durch einen Flyer „Gefahr durch Eis und Schnee auf Lkw“ bereitgestellt. Spediteure und Trucker finden ein Verzeichnis von Räumstationen unter www.fernfahrerstammtische.eu. Mittlerweile werden auch Systeme zum Entfernen von Schnee und Eis auf Lkw-Dächern von verschiedenen Herstellern angeboten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz A- und B-Klasse erstmals als Plug-in-Hybrid

Mercedes-Benz A- und B-Klasse erstmals als Plug-in-Hybrid

Porsche Panamera.

Porsche Panamera Erlkönig mit 820 Pferden

Der Bolide, der bei Testfahrten auf dem Nürburgring als Erlkönig seine Runden dreht, ist Porsches großes Aufgebot gegenüber der aktuellen Generation Panamera, die 2022 auslaufen wird

Der Opel Manta - ein Sportflitzer

zoom_photo