BMW

Loch in der Windschutzscheibe gegen Verwirbelung im Cabrio
Loch in der Windschutzscheibe gegen Verwirbelung  im Cabrio  Bilder

Copyright: auto.de

Loch in der Windschutzscheibe gegen Verwirbelung  im Cabrio  Bilder

Copyright: auto.de

Loch in der Windschutzscheibe gegen Verwirbelung  im Cabrio  Bilder

Copyright: auto.de

Durcheinandergewirbelte Haare gehören zu den unerwünschten
Nebenwirkungen des Cabriofahrens. Bei schneller Fahrt mit offenem
Verdeck weht der Wind erst am Fahrzeug vorbei und dann von hinten in
den Innenraum.

Verhindern könnte den störenden Luftzug künftig ein faustgroßes Loch in der Windschutzscheibe, das per Knopfdruck geöffnet wird. Bei der Alternative zum klassischen Windschott wird der Fahrtwind zwischen Fahrer und Beifahrer hindurch gelenkt; hinter der Fahrgastzelle leitet der direkte Luftstrom dann die seitlichen Verwirbelungen vom Fahrzeug weg. Entwickelt haben die Technik Studenten der Universitäten Stanford und München gemeinsam mit dem Automobilhersteller BMW. Über eine Serieneinführung ist noch nichts bekannt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

zoom_photo