Britischer Rennwagen

Lotus präsentiert den Exige Cup 430 Type 25
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lotus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lotus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lotus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lotus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lotus

Lotus hat an diesem Wochenende während des Jim-Clark-Festivals auf dem Hockenheimring den Lotus Exige Cup 430 Type 25 präsentiert. Der zweisitzige Rennwagen ist eine Referenz an einen der einflussreichsten Rennwagen überhaupt – den Lotus 25. So trägt der Wagen die exklusive Lackierung „Metallic Lotus Racing Green“ mit dem typischen gelben Streifen oder „Old English White“. Das limitierte Modell wird in einer Auflage von 25 Exemplaren in Handarbeit gefertigt und kostet 140 000 Euro.

In 3,3 Sekunden von null auf 100 km/h

Der Lotus Exige Cup 430 Type 25 wird von einem 430 PS starken V6-Kompressormotor angetrieben. Das 3,5-Liter-Aggregat entwickelt 440 Newtonmeter Drehmoment und beschleunigt den Exige Cup 430 Type 25 in 3,3 Sekunden von null auf 100 km/h und ist mit einer Spitzengeschwindigkeit von 290 km/h der schnellste Sportwagen seiner Klasse. Die weiterentwickelte Aerodynamik produziert einen Anpressdruck von bis zu 220 Kilogramm.

Der Lotus 25 war der erste Formel-1-Wagen mit Monocoque-Chassis. Mit ihm wurde Jim Clark 1963 Weltmeister, ebenso zwei Jahre später mit dem Lotus 33. Die Marke holte insgesamt sieben WM-Titel in der Königsklasse des Motorsports.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

120 Jahre Fiat & 70 Jahre Abarth: Mobilität für die Massen und Breitensport

120 Jahre Fiat & 70 Jahre Abarth: Mobilität für die Massen und Breitensport

Erlkönig: Skoda Kodiaq Facelift

Erlkönig: Skoda Kodiaq Facelift

Rückblick: Als Subaru mit dem Leone nach Europa kam

Rückblick: Als Subaru mit dem Leone nach Europa kam

zoom_photo